Akku: Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zum Akku, Akkusymbol und Akkustand. Weitere Informationen zum Verlängern der Akkulebensdauer finden Sie unter Tipps zum Verlängern der Akkulebensdauer .

Alle anzeigen

Warum wird kein Akkusymbol im Infobereich angezeigt?

Das Akkusymbol wird nicht angezeigt, wenn Sie einen Desktop-PC ohne unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) oder eine über ein Nullmodemkabel mit dem PC verbundene USV verwenden.

Unter Umständen ist das Symbol auch ausgeblendet. Gehen Sie wie folgt vor, um das Akkusymbol anzuzeigen:

  1. Halten Sie einen leeren Bereich auf der Taskleiste gedrückt, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und tippen oder klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Tippen oder klicken Sie neben Infobereich auf Anpassen.

  3. Tippen oder klicken Sie auf Systemsymbole aktivieren oder deaktivieren.

  4. Tippen oder klicken Sie auf der Seite Systemsymbole aktivieren oder deaktivieren unter Verhalten in der Dropdownliste neben Energie auf Ein, und tippen oder klicken Sie dann auf OK.

Falls Sie die Energieeinstellung nicht ändern können, ist Ihr PC möglicherweise nicht mit einem Akku ausgestattet (wie z. B. im Fall eines Desktop-PCs), oder Sie müssen sich als Administrator beim PC anmelden. Ist der PC Teil eines Netzwerks in einer Organisation, hat der Systemadministrator unter Umständen bestimmte Einstellungen entfernt. Wenden Sie sich an den Systemadministrator.

Hinweis

  • Falls Sie eine USV mit einem USB-Anschluss verwenden und kein Akkusymbol im Infobereich angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass das USB-Kabel der USV an einem USB-Port des PCs angeschlossen ist. Wird das Akkusymbol noch immer nicht angezeigt, überprüfen Sie, ob die Begleitdokumentation der USV diesbezügliche Informationen enthält, oder aktualisieren Sie den USV-Gerätetreiber.

Was bedeuten die verschiedenen Akkusymbole?

In der folgenden Tabelle sind die verschiedenen Akkusymbole, ihre Bedeutung und die Bedingungen, unter denen sie sich ändern, aufgeführt.

Symbol Erläuterung
Symbol
Akkusymbol beim Laden
Erläuterung

Der PC ist am Stromnetz angeschlossen, und der Akku wird geladen. Falls der Akkustand niedrig bleibt, handelt es sich möglicherweise um einen älteren Akku, oder es liegt ein Problem mit der PC-Hardware vor.

Symbol
Symbol für vollen Akku mit einem daneben angezeigten Universalsteckersymbol
Erläuterung

Der PC ist am Stromnetz angeschlossen, und der Akku ist vollständig geladen.

Symbol
Akkusymbol mit sinkendem Akkustand
Erläuterung

Der PC wird mit Akkustrom betrieben, und der Akku entlädt sich.

Symbol
Akkusymbol bei Erreichen eines niedrigen Akkustands
Erläuterung

Der Akkustand ist niedrig. Dies bedeutet normalerweise, dass noch 10 % der Akkukapazität verbleiben. Der PC sollte jetzt am Stromnetz angeschlossen werden.

Informationen zum Ändern des Werts für den niedrigen Akkustand finden Sie in diesem Thema unter "Wie kann ich den Wert ändern, auf dem die Windows-Benachrichtigung über einen niedrigen Akkustand basiert?".

Symbol
Akkusymbol bei Erreichen eines kritischen Akkustands
Erläuterung

Der Akkustand ist kritisch. Sie sollten sofort Ihre Arbeit speichern und den PC am Stromnetz anschließen.

Informationen zum Ändern des Werts für den kritischen Akkustand finden Sie in diesem Thema unter "Wie kann ich den Wert ändern, auf dem die Windows-Benachrichtigung über einen niedrigen Akkustand basiert?".

Symbol
Akkusymbol bei nicht bestimmbarem Akkustand
Erläuterung

Windows kann den Prozentsatz der verbleibenden Akkukapazität nicht bestimmen.

Symbol
Symbol für nicht erkannten oder fehlerhaften Akku
Erläuterung

Der PC ist am Stromnetz angeschlossen, Windows kann aber keinen Akku erkennen. Dies kann unterschiedliche Gründe haben, z. B. ein unsachgemäßer Einbau des Akkus oder ein Problem mit dem Akku oder der PC-Hardware. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Begleitdokumentation des Akkus oder auf der Website des Herstellers.

Warum verändert sich die in der Akkustandanzeige angezeigte verbleibende Betriebszeit manchmal erheblich?

Der Akkustromverbrauch des PCs ändert sich je nach ausgeführten Aktivitäten und der Dauer dieser Aktivitäten laufend. So verbraucht die Wiedergabe einer DVD z. B. wesentlich mehr Akkustrom als das Lesen und Schreiben von E-Mails. Aus diesen Gründen zeigt die Akkustandanzeige die Akkukapazität und die geschätzte, verbleibende Betriebsdauer häufig verzögert an.

Warum sehe ich die Akkustandanzeige nicht?

Die Akkustandanzeige wird auf PCs, die InstantGo unterstützen, nicht angezeigt. Mit InstantGo kann der PC umgehend aus dem Energiesparmodus reaktiviert werden. Ihre Apps und Daten sind auf dem neuesten Stand.

Wie kann ich die Energiesparpläne auswählen, die in der Akkustandanzeige angezeigt werden?

Windows wählt die zwei Energiesparpläne aus, die in der Akkustandanzeige angezeigt werden, Sie können sie aber ändern.

Akkustandanzeige mit Energiesparplänen
Akkustandanzeige mit Energiesparplänen

So ändern Sie die Energiesparpläne, die in der Akkustandanzeige angezeigt werden

  1. Öffnen Sie "Energieoptionen", indem Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen streifen und auf Suchen tippen (zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie anschließend auf Suchen), den Text Energieoptionen in das Suchfeld eingeben und anschließend auf Energieoptionen tippen oder klicken.

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Tippen oder klicken Sie auf der Seite Auswählen oder Anpassen eines Energiesparplans auf Weitere Energiesparpläne einblenden, und wählen Sie einen Plan aus.

    • Erstellen Sie einen neuen Energiesparplan. Weitere Informationen finden Sie unter Energiesparpläne: Häufig gestellte Fragen.

    Standardmäßig wird der von Ihnen erstellte oder gewählte Energiesparplan zum aktiven Plan und dann in der Akkustandanzeige angezeigt.

Wann benachrichtigt Windows mich über den niedrigen Akkustand und wie kann ich diese Einstellung ändern?

Windows warnt Sie zweimal: einmal, wenn der Akkustand niedrig ist (normalerweise 10 %), und ein zweites Mal, wenn der Reserveakkustand erreicht wird (normalerweise 7 %). Falls Ihnen nach der Anzeige dieser Warnungen nicht genügend Zeit zum Beenden Ihrer Arbeit bleibt, können Sie den Akkustand erhöhen, bei dem Sie benachrichtigt werden. Dies kann besonders bei älteren Akkus mit geringerer Speicherkapazität hilfreich sein. Wenn die Akkukapazität fast aufgebraucht ist (kritischer Akkustand), wird der Laptop oder Tablet ausgeschaltet.

So ändern Sie die Akkustände, bei denen Sie benachrichtigt werden

  1. Öffnen Sie "Energieoptionen", indem Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen streifen und auf Suchen tippen (zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die rechte obere Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie anschließend auf Suchen), den Text Energieoptionen in das Suchfeld eingeben und anschließend auf Energieoptionen tippen oder klicken.

  2. Tippen oder klicken Sie auf der Seite Auswählen oder Anpassen eines Energiesparplans neben dem zu ändernden Plan auf Energiesparplaneinstellungen ändern.

  3. Tippen oder klicken Sie auf der Seite Einstellungen für Energiesparplan ändern auf Erweiterte Energieeinstellungen ändern.

  4. Erweitern Sie auf der Registerkarte Erweiterte Einstellungen den Eintrag Akku und dann je nach zu ändernder Einstellung den Eintrag Niedrige Akkukapazität, Akkustand für Reservestrom oder Kritischer Akkustand.

  5. Tippen oder klicken Sie anschließend auf Übernehmen und dann auf OK.

Hinweise

  • Der Wert für den kritischen Akkustand darf nicht unter dem vom PC-Hersteller festgelegten Mindeststand liegen.

  • Sie können auch die Optionen für Herunterfahren (Energie sparen, Ruhezustand, Herunterfahren oder Nichts unternehmen) für den niedrigen und kritischen Akkustand ändern.

Benötigen Sie weitere Hilfe?