X

Mehr Sicherheit für Ihre Kinder am PC

Windows 8.1, Windows RT 8.1

Zugriffsbeschränkung für Kinder

Indem Sie Kinder zu Microsoft Family hinzufügen, sorgen Sie dafür, dass diese beim Verwenden des PCs geschützt sind und dennoch auf Entdeckungstour gehen können. Sie können sicherstellen, dass jugendgefährdende Websites blockiert werden, oder einfach die Websites angeben, die Ihre Kinder aufrufen dürfen. Außerdem erhalten Sie die Gewissheit, dass Ihre Kinder nur altersgerechte Spiele und Apps verwenden, und können Zeitlimits festlegen, damit Ihre Kinder nicht zu viel Zeit in der virtuellen Welt verbringen. Wenn Ihre Kinder nach Ablauf des Zeitlimits um eine Verlängerung oder um die Erlaubnis zum Anzeigen oder Herunterladen blockierter Inhalte bitten, entscheiden Sie gemeinsam über die passenden Einschränkungen.

Die Einschränkungen können Sie unter account.microsoft.com/family festlegen und ändern. Melden Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto an, wählen Sie den Namen des Kinds aus, für das Sie die Einstellungen ändern möchten, und folgen Sie den Anweisungen.

Hinweis

  • Die Zeitlimits sind geräteabhängig. Ihre PCs müssen also nicht auf dieselbe Zeitzone eingestellt sein, damit die Einstellungen richtig übernommen werden.

Alle anzeigen

Festlegen von Zeitlimits

Es gibt zwei Möglichkeiten, Zeitlimits für die Gerätenutzung festzulegen. Neben dem Festlegen bestimmter Zeiten können Sie auch eine maximale Nutzungsdauer pro Gerät festlegen. Sie können dem Kind beispielsweise während der Woche zwei Stunden pro Tag am PC erlauben und mehr Zeit an den Wochenenden.

  1. Wählen Sie Bildschirmzeit aus und ändern Sie die Einstellung von Gerätenutzung zu bestimmten Zeiten blockieren von Aus zu Ein.

  2. Legen Sie die Zeiten fest, die Ihr Kind an Geräten verbringen darf, und ggf. eine Maximaldauer pro Gerät. Wählen Sie Unbegrenzt aus, wenn Sie kein Maximum festlegen möchten.

Festlegen von Einschränkungen für die Websites, die Ihr Kind verwenden darf

Im Internet gibt es viel zu lernen, jedoch auch viele Inhalte, die Kinder nicht sehen sollten. Sie können Einschränkungen hinsichtlich der Websites festlegen, die Ihr Kind nutzen darf. Beispielsweise können Sie den Zugriff auf kindgerechte und Websites von allgemeinem Interesse zulassen und gleichzeitig automatisch den Zugriff auf alle Websites mit jugendgefährdenden Inhalten blockieren. Sie können auch einzelne Websites und sogar einzelne Seiten innerhalb dieser Websites zulassen bzw. blockieren – ganz einfach über die Webadressen bzw. URLs. Außerdem können Sie das Konto auch so einrichten, dass Ihr Kind nur Websites aufrufen kann, die Sie freigegeben haben.

So legen Sie Website-Einschränkungen fest

  1. Wählen Sie Websites aus und ändern Sie die Einstellung für Ungeeignete Websites blockieren von Aus zu Ein.

    Anschließend werden jugendgefährdende Inhalte und InPrivate-Browsen blockiert, während BingSafeSearch aktiviert wird.

  2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Nur Websites auf der Liste „Zulassen“ anzeigen, wenn Ihr Kind ausschließlich Websites aufrufen soll, die Sie ausdrücklich freigegeben haben.

So lassen Sie bestimmte Websites zu oder blockieren diese

  1. Wählen Sie Websites aus.

  2. Rufen Sie zum Hinzufügen einer Website zur Liste „Zulassen“ die Option Diese immer zulassen auf und geben Sie die URL der entsprechenden Website ein.

  3. Rufen Sie zum Hinzufügen einer Website zur Liste „Blockieren“ die Option Diese immer blockieren auf und geben Sie die URL der entsprechenden Website ein.

Festlegen von Einschränkungen für Apps und Spiele

Das Festlegen von Einschränkungen für Apps und Spiele entspricht dem Festlegen der Einschränkungen für Websites: Sie können eine Altersbeschränkung anhand eines Einstufungssystems festlegen, damit Ihre Kinder nur altersgerechte Apps und Spiele mit entsprechender Einstufung verwenden können. Außerdem können Sie einzelne Titel zulassen bzw. blockieren.

Kinder können um die Erlaubnis zur Verwendung einer blockierten App bzw. eines blockierten Spiels bitten. Sie erhalten diese Anfragen per E-Mail und können im Aktivitätsbericht darauf reagieren oder Sie melden sich an dem entsprechenden Gerät an und erteilen die Genehmigung direkt dort.

Hinweis

  • Bei den Einschränkungen für Apps und Spiele gab es bislang je einen Ein-/Ausschalter für Apps und Spiele. Nun wird für beide derselbe Schalter verwendet. Wenn Sie nur Einschränkungen für eine der Kategorien festgelegt haben, bleiben diese weiterhin gültig. Wenn Sie die Einschränkungen für Apps und Spiele jedoch deaktivieren und anschließend wieder aktivieren, gelten die Einschränkungen sowohl für Apps als auch für Spiele.

So verwenden Sie Alterseinstufungen

  1. Wählen Sie Apps und Spiele aus und ändern Sie die Einstellungen für Ungeeignete Apps und Spiele blockieren von Aus zu Ein.

  2. Wechseln Sie zu Einschränkungen für Apps und Spiele und wählen Sie im Menü eine entsprechende Altersstufe aus.

    Kinder können stets um die Erlaubnis zur Verwendung blockierter Inhalte bitten.

Hinweis

  • Auf Geräten mit Windows 8.1, Windows 8, Windows 7 oder älteren Versionen von Windows werden sämtliche Apps und Spiele ohne Alterseinstufung standardmäßig blockiert, wenn Sie die Einschränkungen für Apps und Spiele aktivieren. Dadurch werden jüngere Kinder vor ungeeigneten Spielen und Apps geschützt. Möglicherweise werden jedoch auch einige Apps für ältere Kinder blockiert, einschließlich Büroanwendungen wie Text- und Tabellenverarbeitungsprogramme. Sie können die Einschränkungen bezüglich Apps und Spielen für jüngere Kinder aktivieren und die Verwendung von Apps und Spielen durch ältere Kinder anhand der Aktivitätsberichte kontrollieren.

Verwalten der Anfragen von Kindern

Die Anforderungen an Einschränkungen für die Nutzung des PCs können sich mit der Zeit ändern. Ihr Kind möchte beispielsweise ein neues Spiel herunterladen, über das gerade alle sprechen, muss für ein Schulprojekt im Web recherchieren oder braucht mehr Zeit am PC für seine Hausaufgaben. Kinder in der Microsoft Family können Anfragen mit der Bitte um Berechtigungen für neue Apps, Spiele und Websites an Sie senden. Sie können diese Anfragen einzeln in den E-Mails beantworten oder alle gemeinsam unter account.microsoft.com/family verwalten.

  1. Wählen Sie Letzte Aktivität aus.

    Die neuen Berechtigungsanfragen sind nach Kategorie sortiert.

  2. Wählen Sie neben den Anfragen Zulassen oder Ablehnen aus.

Weiter: Überwachen der Gerätenutzung Ihres Kinds mit Aktivitätsberichten

Weitere Ressourcen

Aufrufen von Microsoft Family

Ändern Sie die Einstellungen von Microsoft Family.

Einrichten von Family Safety

Erfahren Sie, wie Sie Konten zu Microsoft Family hinzufügen.

Hilfe aus der Community

Stellen Sie Ihre Frage in den Foren der Community.