Problembehandlung bei Netzwerkverbindungen

Probieren Sie zum Beheben eines Netzwerkverbindungsproblems als Erstes die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie Netzwerkdiagnose, indem Sie mit der rechten Maustaste im Infobereich auf das Netzwerksymbol klicken und dann auf Diagnose und Reparatur klicken.

  2. Stellen Sie sicher, dass alle Kabel ordnungsgemäß angeschlossen sind.

  3. Wenn Sie versuchen, eine Verbindung mit einem anderen Computer herzustellen, müssen Sie sicherstellen, dass der Computer eingeschaltet und die Datei- und Druckerfreigabe im Netzwerk aktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Vernetzen von Heimcomputern mit unterschiedlichen Windows-Versionen .

  4. Falls das Problem erstmals nach der Installation einer neuen Software aufgetreten ist, überprüfen Sie, ob die Verbindungseinstellungen geändert wurden.

    So überprüfen Sie Verbindungseinstellungen

    1. Öffnen Sie Netzwerkverbindungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Netzwerk und Internet klicken, auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken und dann auf Netzwerkverbindungen verwalten klicken.

    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verbindung, und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Falls sich das Problem mit diesen Schritten nicht beheben lässt, können Sie in der folgenden Tabelle nach einem spezifischen Problem suchen.

Problem
Mögliche Lösungen

Ich kann keine Verbindung mit anderen Computern herstellen oder Dateien und Drucker in einem Heimnetzwerk freigeben

  • Stellen Sie sicher, dass die Netzwerkermittlung aktiviert ist.

    So aktivieren Sie die Netzwerkermittlung

    1. Öffnen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Netzwerk und Internet klicken und dann auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken.

    2. Wenn die Netzwerkermittlung deaktiviert ist, klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche Abbildung der Pfeilschaltfläche, um den Abschnitt zu erweitern, klicken Sie auf Netzwerkerkennung einschalten und anschließend auf Übernehmen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    Hinweis

    • Die Netzwerkermittlung ist für öffentliche Netzwerke standardmäßig deaktiviert. Sie können die Netzwerkermittlung auch aktivieren, indem Sie den Netzwerkadresstyp in "Privat" ändern. Informationen zum Ändern eines Netzwerkadresstyps finden Sie unter Auswählen einer Netzwerkadresse.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie die Dateien oder Drucker freigegeben haben.

    So geben Sie Dateien und Drucker frei

    Gehen Sie wie folgt vor, um Dateien freizugeben: Klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche Abbildung der Pfeilschaltfläche, um den Abschnitt Dateifreigabe zu erweitern, klicken Sie auf Freigabe von Dateien einschalten und anschließend auf Übernehmen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.
    Gehen Sie wie folgt vor, um Dateien mithilfe des Ordners "Öffentlich" freizugeben: Klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche Abbildung der Pfeilschaltfläche, um den Abschnitt Freigabe des öffentlichen Ordners zu erweitern, klicken Sie auf Freigabe einschalten, sodass jeder Benutzer mit Netzwerkzugriff Dateien öffnen kann oder Freigabe einschalten, sodass jeder Benutzer mit Netzwerkzugriff Dateien öffnen, ändern und erstellen kann und anschließend auf Übernehmen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.
    Gehen Sie wie folgt vor, um einen Drucker freizugeben: Klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche Abbildung der Pfeilschaltfläche, um den Abschnitt Druckerfreigabe zu erweitern, klicken Sie auf Druckerfreigabe einschalten und anschließend auf Übernehmen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    Führen Sie diese Schritte auf Ihrem Computer und auf allen Netzwerkcomputern unter Windows Vista aus, mit denen Sie eine Verbindung herstellen möchten.

  • Falls die kennwortgeschützte Freigabe aktiviert ist, stehen Ihnen zwei Optionen zur Auswahl.

    Weitere Informationen

    Wenn die kennwortgeschützte Freigabe aktiviert ist, können Sie identische Benutzerkonten auf allen Computern in der Arbeitsgruppe erstellen (empfohlen). Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Benutzerkontos. Stattdessen können Sie auch die kennwortgeschützte Freigabe deaktivieren.

    So deaktivieren Sie die kennwortgeschützte Freigabe

    1. Öffnen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Netzwerk und Internet klicken und dann auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken.

    2. Klicken Sie unter Freigabe und Erkennung auf die Pfeilschaltfläche Abbildung der Pfeilschaltfläche neben Kennwortgeschütztes Freigeben.
    3. Klicken Sie auf Kennwortgeschütztes Freigeben ausschalten und dann auf Übernehmen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  • Stellen Sie sicher, dass auf dem Computer, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, mindestens ein freigegebener Ordner vorhanden ist.

  • Stellen Sie sicher, dass alle Computer derselben Arbeitsgruppe angehören. Siehe Beitreten zu oder Erstellen einer Arbeitsgruppe.

  • Neben dem Aktivieren der Dateifreigabe müssen Sie auch Freigabeeigenschaften für den Ordner oder Drucker festlegen, den Sie freigeben möchten.

    Weitere Informationen

    Die Datei- und Druckerfreigabe erfolgt in zwei Schritten: Zuerst müssen Sie die Freigabe wie oben beschrieben aktivieren. Legen Sie dann Freigabeeigenschaften für das Element selbst fest, oder verschieben Sie es in den Ordner "Öffentlich", damit andere Personen darauf zugreifen können. Weitere Informationen finden Sie unter Datei- und Druckerfreigabe in Windows Vista auf der Microsoft-Website.

  • Besuchen Sie die Website des Routerherstellers, um die aktuelle Firmware für Ihren Router herunterzuladen und zu installieren.

Ich kann keine Verbindung mit einem Heimnetzwerk herstellen (Funkverbindung)

  • Stellen Sie sicher, dass der Router und das Modem eingeschaltet sind.

  • Falls Sie einen Laptop verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass der Schalter für Funkverbindung (an einer der Seiten des Laptops) eingeschaltet ist.

  • Wenn Windows ein Netzwerk nicht erkennt, das sich Ihrer Meinung nach in Reichweite Ihres Computers befindet, suchen Sie in "Hilfe und Support" nach "Probleme bei der Erkennung von Funknetzwerken beheben".

  • Stellen Sie sicher, dass der Netzwerkadapter einwandfrei funktioniert.

    So überprüfen Sie die Funktion des Netzwerkadapters

    Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um diese Schritte ausführen zu können.

    1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    2. Erweitern Sie den Abschnitt Netzwerkadapter, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Adapter, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    3. Überprüfen Sie unter Gerätestatus, ob das Gerät ordnungsgemäß funktioniert.

  • Laden Sie die aktuelle Version des Netzwerkadaptertreibers von der Herstellerwebsite herunter, und installieren Sie sie.

  • Löschen Sie den DNS-Auflösungscache. Weitere Informationen finden Sie unter DNS (Domain Name System): Häufig gestellte Fragen.

Ich kann keine Verbindung mit einem Heimnetzwerk herstellen (Kabelverbindung)

  • Stellen Sie sicher, dass der Router und das Modem eingeschaltet sind.

  • Stellen Sie sicher, dass das Ethernet-Kabel an den Netzwerkadapter des Computers angeschlossen ist.

    Ethernet-Kabel
    Ethernet-Kabel
  • Stellen Sie sicher, dass das Ethernet-Kabel nicht defekt ist. Testen Sie dies, indem Sie ein anderes Kabel ausprobieren, von dem Sie wissen, dass es funktioniert.

  • Stellen Sie sicher, dass das Ethernet-Kabel an den richtigen Port des Routers angeschlossen ist.

    Weitere Informationen

    Das Ethernet-Kabel zwischen Computer und Router darf nicht an einen Port mit dem Namen "uplink", "WAN" oder "Internet" angeschlossen sein. Einige Router deaktivieren den Port direkt neben dem Uplink-Port. Probieren Sie daher einen anderen Port aus.

  • Möglicherweise liegt ein Problem mit dem Netzwerkadapter vor. Überprüfen Sie die LAN-Verbindung (lokales Netzwerk).

    So überprüfen Sie die LAN-Verbindung

    Öffnen Sie Netzwerkverbindungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Netzwerk und Internet klicken, auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken und dann auf Netzwerkverbindungen verwalten klicken.

    Das Netzwerksymbol Abbildung des Netzwerksymbols ändert sich abhängig vom Status der LAN-Verbindung. Wenn der Adapter nicht ordnungsgemäß funktioniert, werden entsprechende Informationen angezeigt. Wenn ein LAN-Kabel abgezogen ist, wird im Infobereich ein Statussymbol angezeigt.
  • Stellen Sie sicher, dass der Netzwerkadapter einwandfrei funktioniert.

    So überprüfen Sie die Funktion des Netzwerkadapters

    Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um diese Schritte ausführen zu können.

    1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    2. Erweitern Sie den Abschnitt Netzwerkadapter, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Adapter, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    3. Überprüfen Sie unter Gerätestatus, ob das Gerät ordnungsgemäß funktioniert.

  • Laden Sie die aktuelle Version des Netzwerkadaptertreibers von der Herstellerwebsite herunter, und installieren Sie sie.

  • Löschen Sie den DNS-Auflösungscache. Weitere Informationen finden Sie unter DNS (Domain Name System): Häufig gestellte Fragen.

Ich kann mich nicht an den Netzwerkschlüssel erinnern

Wenn Sie den Netzwerkschlüssel vergessen haben und auch niemand anderes ihn kennt, müssen Sie den Funkrouter erneut einrichten. Siehe Einrichten eines Funkrouters.

Die Netzwerkverbindung wird zeitweilig unterbrochen (getrennt)

  • Deaktivieren Sie die Energiesparoption in den Eigenschaften des Netzwerkadapters.

    So deaktivieren Sie die Energiesparoption

    1. Öffnen Sie Netzwerkverbindungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Netzwerk und Internet klicken, auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken und dann auf Netzwerkverbindungen verwalten klicken.

    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Verbindung, und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    3. Klicken Sie auf der Registerkarte Netzwerk auf Konfigurieren.

    4. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Energieverwaltung das Kontrollkästchen Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen, und klicken Sie dann auf OK.

Die Netzwerkverbindung ist zu langsam

  • Besuchen Sie die Herstellerwebsite, um zu überprüfen, ob neuere Treiber für den Netzwerkadapter verfügbar sind.

  • Stellen Sie sicher, dass die aktuellen Windows Vista Service Packs installiert sind.

  • Versuchen Sie, die automatische Abstimmung zu deaktivieren.

    So deaktivieren Sie die automatische Abstimmung

    1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Abbildung der Schaltfläche "Start".
    2. Geben Sie im Suchfeld Eingabeaufforderung ein.

    3. Klicken Sie in der Ergebnisliste mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    4. Geben Sie netsh interface tcp set global autotuninglevel=disabled ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.

    5. Starten Sie den Computer neu.

    (Wenn Sie die automatische Abstimmung wieder aktivieren möchten, geben Sie den Befehl netsh interface tcp set global autotuninglevel=normal ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.)

  • Stellen Sie sicher, dass die Funktionen von Router und Netzwerkadapter kompatibel sind.

    Weitere Informationen

    Wenn Sie z. B. einen 10/100-Router haben, aber einen Gigabit Ethernet-Netzwerkadapter, erfolgt die Übertragung im Netzwerk mit der niedrigeren Geschwindigkeit. Sie müssen das langsamere Gerät austauschen, um die höhere Geschwindigkeit nutzen zu können.

  • Bei einer Kabelverbindung können Sie versuchen, die Flusssteuerungseinstellung zu ändern.

    So ändern Sie die Flusssteuerungseinstellung

    1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Netzwerkadapter, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert und dann auf Datenflusssteuerung.

    4. Wählen Sie unter Wert die Option Rx and Tx Enabled (Rx und Tx aktiviert) aus – in einigen Fällen kann der Name dieser Option Auto oder Rx/Tx Pause lauten –, und klicken Sie anschließend auf OK.

Ich kann von zu Hause (oder einem anderen Standort) keine Verbindung mit einem Arbeitsplatznetzwerk über eine VPN-Verbindung herstellen

  • Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen des VPN-Servers (VPN = virtuelles privates Netzwerk) genau so eingegeben haben, wie er Ihnen von Ihrem Netzwerkadministrator mitgeteilt wurde.

  • Vergewissern Sie sich, dass Sie über eine aktive Internetverbindung verfügen.

  • Überprüfen Sie bei externen Modems, ob die Stromversorgung des Modems eingeschaltet ist.

  • Überprüfen Sie die Verschlüsselungseinstellungen.

    Weitere Informationen

    Falls eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt wird, dass der lokale Computer keine Verschlüsselung unterstützt (Fehler 741), stimmt die vom Computer verwendete Verschlüsselung möglicherweise nicht mit der des VPN-Servers überein. Ändern Sie die Verschlüsselungseinstellungen, sodass Ihr Computer die empfohlene Einstellung "3DES" verwendet.

    So ändern Sie Verschlüsselungseinstellungen

    1. Öffnen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Netzwerk und Internet klicken und dann auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken.

    2. Klicken Sie auf Verbindung mit einem Netzwerk herstellen.

    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die VPN-Verbindung, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit, auf Erweitert (benutzerdefinierte Einstellungen) und dann auf Einstellungen.

    5. Aktivieren Sie im Dialogfeld "Erweiterte Sicherheitseinstellungen" unter "Datenverschlüsselung" die Option Maximale (Verbindung trennen, falls Server dies ablehnt), und klicken Sie dann zweimal auf OK.

    6. Klicken Sie auf Verbinden, um erneut zu versuchen, eine Verbindung herzustellen.

  • Bitten Sie Ihren Netzwerkadministrator um Hilfe.

    Weitere Informationen

    Es sind verschiedene weitere Probleme möglich, z. B. ungenügende Verbindungs- und Domänenberechtigungen, Probleme mit dem Zertifikat, dem Winsock-Proxyclient, der Domain Name System (DNS)-Auflösung, Serverprobleme und Probleme im Zusammenhang mit der Software am Arbeitsplatz. Wenden Sie sich an Ihren Netzwerkadministrator, wenn Sie Hilfe bei derartigen Problemen benötigen.

Ich kann keine eingehende Verbindung einrichten

So richten Sie eine eingehende Verbindung ein

  1. Öffnen Sie Netzwerkverbindungen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Netzwerk und Internet klicken, auf Netzwerk- und Freigabecenter klicken und dann auf Netzwerkverbindungen verwalten klicken.

  2. Falls das Menü "Datei" nicht angezeigt wird, drücken Sie die ALT-Taste.

  3. Klicken Sie auf Datei und dann auf Neue eingehende Verbindung. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Ich kann das Stammverzeichnis eines Laufwerks nicht freigeben

So geben Sie das Stammverzeichnis eines Laufwerks frei

  1. Öffnen Sie Computer, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken und dann auf Computer klicken.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, und klicken Sie dann auf Freigeben.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld mit den Laufwerkseigenschaften auf Erweiterte Freigabe. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  4. Aktivieren Sie im Dialogfeld Erweiterte Freigabe das Kontrollkästchen Ordner freigeben, geben Sie einen Freigabenamen ein, und klicken Sie dann auf OK.

Hinweise

  • Anders als bei älteren Versionen von Windows ist es nicht möglich, das Stammverzeichnis eines Laufwerks mit einem Dollarzeichen nach dem Laufwerkbuchstaben freizugeben. Sie können das Stammverzeichnis des Laufwerks "C" z. B. nicht als "C$" freigeben, aber als "C" oder mit einem beliebigen anderen Namen.

  • Aus Sicherheitsgründen wird empfohlen, anstelle des gesamten Laufwerks nur ausgewählte Ordner freizugeben.

Im Netzwerk ist eine doppelte IP-Adresse vorhanden

Ich benötige weitere Informationen zur Behandlung von Netzwerkproblemen