Alle anzeigen

Wo befindet sich das Akkusymbol?

Das Akkusymbol befindet sich im Infobereich der Windows-Taskleiste.

Hinweis

  • Bei einem Desktopcomputer wird das Akkusymbol nur dann angezeigt, wenn ein kurzlebiger Akku verwendet wird, zum Beispiel eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) mit USB-Anschluss.

Welchem Zweck dient das Akkusymbol?

Das Akkusymbol zeigt durch sein sich veränderndes Aussehen den aktuellen Zustand des Akkus an. Auf diese Weise können Sie mit einem Blick die verbleibende Restkapazität des Akkus erkennen.

  • Wenn die Akkukapazität noch über 25 % beträgt, ist das Akkusymbol grün.

  • Bei einer Akkukapazität von 25 % wird über dem grünen Akkusymbol ein gelbes Dreieck mit einem Ausrufezeichen (!) angezeigt.

  • Wenn der Ladezustand die niedrige Akkukapazität erreicht, wird über dem grünen Akkusymbol ein roter Kreis mit einem weißen "X" darin angezeigt.

Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf das Akkusymbol zeigen, wird die verbleibende Akkukapazität in Prozent angezeigt sowie die verbleibende Betriebsdauer des Akkus und der von Ihnen verwendete Energiesparplan.

Wenn die Akkukapazität niedrig ist und Sie die Energiesparplaneinstellungen so angepasst haben, dass Sie bei niedriger Akkukapazität benachrichtigt werden, wird diese Benachrichtigung über dem Akkusymbol angezeigt.

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Akkusymbol klicken, wird ein Menü mit den folgenden Optionen angezeigt:

  • Energieoptionen. Öffnet die Seite Wählen Sie einen Energiesparplan aus, auf der die Energieeinstellungen geändert und ein Energiesparplan ausgewählt werden können.

  • Windows-Mobilitätscenter. Öffnet das Windows-Mobilitätscenter, in dem Sie einige der am häufigsten verwendeten Einstellungen für mobile PCs von einer zentralen Stelle aus anpassen können. Sie können dort beispielsweise die Bildschirmhelligkeit und die Lautstärke der Lautsprecher ändern sowie den Zustand des Akkus überprüfen und weitere Einstellungen vornehmen.

    Hinweis

    • Das Windows-Mobilitätscenter ist nur auf mobilen PCs verfügbar und ist nicht in Windows Vista Starter oder Windows Vista Home Basic enthalten.

  • Systemsymbole anzeigen. Öffnet das Dialogfeld Eigenschaften von Taskleiste und Startmenü, in dem das Akkusymbol durch Deaktivieren des Kontrollkästchens Energie ausgeblendet werden kann.

Wenn Sie auf das Akkusymbol klicken, wird die Akkumessanzeige angezeigt. Darin werden alle verfügbaren Akkus mit der jeweils verbleibenden Restladung angezeigt.

In der Akkumessanzeige können Sie außerdem einen beliebigen Standardenergiesparplan auswählen. Um die Einstellungen eines Energiesparplans zu ändern oder um einen Energiesparplan auszuwählen, der nicht in der Akkumessanzeige angezeigt wird, klicken Sie auf Weitere Energieoptionen.

Warum verändert sich die in der Akkumessanzeige angezeigte, verbleibende Betriebszeit manchmal erheblich?

Die Lebensdauer des Akkus hängt hauptsächlich von zwei Faktoren ab: wofür Sie den mobilen PC verwenden, während er mit Akkustrom betrieben wird, und von den Einstellungen des Energiesparplans, die den Energieverbrauch des Computers steuern. Der Energieverbrauch des mobilen PCs schwankt ständig in Abhängigkeit von der konkreten Aktivität, die ausgeführt wird, und deren Dauer. So verbraucht das Wiedergeben einer DVD wesentlich mehr Akkuleistung als das Lesen und Schreiben von E-Mail. Aus diesen Gründen zeigt die Akkumessanzeige den Ladezustand und die geschätzte, verbleibende Betriebsdauer häufig verzögert an.

Wann kann der Akku sicher aus dem mobilen PC entfernt werden?

Dies hängt von dem mobilen PC und dem Akku ab und unterscheidet sich bei jedem Hersteller. Weitere Informationen finden Sie in der Begleitdokumentation zu Ihrem mobilen PC bzw. Akku.

Warum verändert sich das Akkusymbol beständig?

Das Akkusymbol verändert sein Aussehen in Abhängigkeit davon, ob der mobile PC an das Stromnetz angeschlossen ist oder mit Akkustrom betrieben wird. Es zeigt an, ob der Akku geladen wird oder vollständig geladen ist. Das Akkusymbol zeigt weiterhin die verbleibende Akkukapazität in Schritten von 10 % an und verändert sein Aussehen, sobald der Akku einen niedrigen oder sogar kritischen Ladezustand erreicht. Schließlich wechselt das Aussehen, wenn kein Akku erkannt wird.

In der folgenden Tabelle wird die Bedeutung der verschiedenen Akkusymbole erläutert.

Akkuzustand Symbol Erläuterung
Akkuzustand

Der mobile PC ist am Stromnetz angeschlossen, und der Akku wird geladen.

Symbol
Zeile mit Akkusymbolen, die den Ladezustand anzeigen (ein universelles Steckersymbol wird daneben angezeigt)
Erläuterung

Das Akkusymbol blinkt beim ersten Anschließen des mobilen PCs kurz auf. Während des Ladevorgangs des Akkus füllt sich das Akkusymbol in Schritten von 10 %, beginnend bei 10 %.

Akkuzustand

Der Akku des mobilen PCs ist vollständig geladen.

Symbol
Symbol für vollen Akku mit einem daneben angezeigten universellen Steckersymbol
Erläuterung

Der mobile PC ist am Stromnetz angeschlossen, und der Akku ist vollständig geladen.

Akkuzustand

Der mobile PC wird mit Akkustrom betrieben, und der Akku wird entladen.

Symbol
Akkusymbol mit sinkendem Ladezustand
Erläuterung

Wenn der mobile PC mit Akkustrom betrieben wird, zeigt das Symbol die verbleibende Akkukapazität in Schritten von 10 % an, bis der Ladezustand das niedrige Kapazitätsniveau erreicht.

Akkuzustand

Benachrichtigung bei niedriger Akkukapazität

Symbol
Akkusymbol bei Erreichen von 25 Prozent der Ladekapazität
Erläuterung

Die Akkuladung beträgt 25 %.

Hinweis

Akkuzustand

Benachrichtigung bei kritischer Akkukapazität

Symbol
Akkusymbol bei Erreichen eines kritischen Ladezustands
Erläuterung

Wenn die Akkukapazität auf zehn Prozent sinkt, zeigt das Akkusymbol standardmäßig eine Benachrichtigung für die kritische Akkukapazität an. Wenn Sie diese Warnung bemerken, sollten Sie Ihren mobilen PC an das Stromnetz anschließen oder sich darauf vorbereiten, dass der mobile PC den Betrieb in Kürze einstellen wird.

Eine Benachrichtigung bei kritischer Akkukapazität wird oberhalb des Akkusymbols eingeblendet. Das Symbol selbst zeigt an, wie stark der Akku noch geladen ist.

Informationen zum Ändern der Benachrichtigung bei kritischer Akkukapazität finden Sie unter Festlegen des Niveaus für niedrige und kritische Akkukapazität.

Akkuzustand

Der mobile PC ist am Stromnetz angeschlossen, und der Akku wird nicht geladen.

Symbol
Symbol für leeren Akku mit einem daneben angezeigten universellen Steckersymbol
Erläuterung

Während des Ladevorgangs des Akkus füllt sich das Akkusymbol in Schritten von 10 %. Wenn sich das Akkusymbol nicht füllt, meldet der Akku möglicherweise keinen Ladezustand. Wenn Ihr mobiler PC für längere Zeit am Stromnetz angeschlossen ist und die angezeigte Akkukapazität niedrig bleibt, besteht möglicherweise ein Problem mit der Computerhardware. Wenn der Akku schon älter ist, ist er möglicherweise vollständig geladen, aber der Ladezustand wird nicht als 100 % angezeigt.

Akkuzustand

Der Akkuzustand ist unbekannt.

Symbol
Akkusymbol bei nicht bestimmbarem Ladezustand
Erläuterung

Der Prozentsatz der noch verbleibenden Akkuladung kann nicht bestimmt werden.

Akkuzustand

Windows erkennt keinen Akku im Akkufach.

Symbol
Symbol für nicht gefundenen Akku
Erläuterung

Der mobile PC ist am Stromnetz angeschlossen, und es wird kein Akku erkannt. Möglicherweise ist der Akku nicht in das Akkufach eingesetzt, oder es besteht vielleicht ein Problem mit dem Akku oder der Computerhardware. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Begleitdokumentation zu Ihrem mobilen PC oder auf der Website des Herstellers.

Wenn der Computer über kein Akkufach verfügt, wird kein Akkusymbol angezeigt.

Wie kann ich den Wert für niedrige Akkukapazität ändern?

So ändern Sie den Wert für niedrige Akkukapazität

  1. Öffnen Sie die Energieoptionen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Energieoptionen klicken.

  2. Klicken Sie auf der Seite Wählen Sie einen Energiesparplan aus unterhalb des ausgewählten Plans auf Planeinstellungen ändern.

  3. Klicken Sie auf der Seite Einstellungen für Plan ändern auf Erweiterte Energieeinstellungen ändern.

  4. Erweitern Sie auf der Registerkarte Erweiterte Einstellungen zuerst Akku, dann Niedrige Akkukapazität, und klicken Sie anschließend auf Auf Akku und dann auf den Pfeil, um den Prozentwert der Akkukapazität zu ändern, bei dem eine Benachrichtigung bei niedriger Akkukapazität erfolgen soll.

  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Änderungen speichern.

Wenn die Akkukapazität das kritische Niveau erreicht, führt Windows die Aktion aus, die unter Aktion bei kritischer Akkukapazität festgelegt ist. Standardmäßig handelt es sich dabei um das Versetzen des mobilen PCs in den Ruhezustand. In diesem Fall speichert Windows Ihre Arbeit auf der Festplatte, damit sie bei der Reaktivierung aus dem Ruhezustand wiederhergestellt werden kann. Informationen zum Ändern der Aktion bei kritischer Akkukapazität finden Sie unter Festlegen des Niveaus für niedrige und kritische Akkukapazität.

Wie kann das Akkusymbol im Infobereich ausgeblendet werden?

So blenden Sie das Akkusymbol aus

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Infobereich.

  3. Deaktivieren Sie unter Systemsymbole das Kontrollkästchen Energie.

Wenn das Kontrollkästchen Energie nicht verfügbar ist, ist in Ihrem Computer möglicherweise kein Akku vorhanden. Einige Taskleisteneinstelllungen werden möglicherweise vom Systemadministrator verwaltet. Weshalb kann ich manche Einstellungen nicht ändern?

So zeigen Sie das Akkusymbol an

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Infobereich.

  3. Aktivieren Sie unter Systemsymbole das Kontrollkästchen Energie.

Wie können die Energiesparpläne ausgewählt werden, die in der Akkumessanzeige angezeigt werden?

In der Akkumessanzeige können drei Energiesparpläne angezeigt werden, jeweils einer pro Plantyp:

  • Ein Plan, der Energieverbrauch und Leistung im Gleichgewicht hält (Ausbalanciert).

  • Ein Plan, der Strom spart (Energiesparmodus).

  • Ein Plan, der die Systemleistung unterstützt (Höchstleistung).

So wählen Sie die Energiesparpläne aus, die in der Akkumessanzeige angezeigt werden

  1. Öffnen Sie die Energieoptionen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Energieoptionen klicken.

  2. Führen Sie eins der folgenden Verfahren aus:

    • Klicken Sie auf der Seite Wählen Sie einen Energiesparplan aus auf Weitere Pläne, und wählen Sie einen Plan aus. Alle von Ihnen erstellten Pläne und auch die vom Hersteller Ihres mobilen PCs bereitgestellten Pläne werden unter Weitere Pläne angezeigt.

      - oder -

    • Erstellen Sie einen neuen Energiesparplan auf Grundlage eines der drei Standardpläne. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen, Ändern oder Löschen eines Energiesparplans (Schema).

    Standardmäßig wird der von Ihnen erstellte oder gewählte Energiesparplan zum aktiven Plan und dann in der Akkumessanzeige angezeigt. Um den ursprünglichen Plan wieder zu aktivieren, wählen Sie ihn in der Akkumessanzeige aus.

Wie kann ich verhindern, dass Windows mich bei niedriger Akkukapazität benachrichtigt?

  1. Öffnen Sie die Energieoptionen, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Energieoptionen klicken.

  2. Klicken Sie auf der Seite Wählen Sie einen Energiesparplan aus unterhalb des ausgewählten Plans auf Planeinstellungen ändern.

  3. Klicken Sie auf der Seite Einstellungen für Plan ändern auf Erweiterte Energieeinstellungen ändern.

  4. Erweitern Sie auf der Registerkarte Erweiterte Einstellungen zuerst Akku, dann Benachrichtigung bei niedriger Akkukapazität, und klicken Sie anschließend auf Auf Akku, dann auf den Pfeil und schließlich auf Aus.

  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Änderungen speichern.

Warum kann ich in der Akkumessanzeige keinen Energiesparplan auswählen?

Ist Ihr Computer Teil eines Netzwerks in einer Organisation, z. B. einer Schule, einer Regierungsbehörde oder einem Unternehmen, hat der Systemadministrator der Organisation möglicherweise bestimmte Einstellungen mithilfe von Gruppenrichtlinien deaktiviert oder sogar entfernt. Gruppenrichtlinien sind ein Feature von Windows, über das Systemadministratoren den Benutzerzugriff auf bestimmte Windows-Features verwalten können.

Wenn Sie annehmen, dass Sie durch Gruppenrichtlinien am Ändern einer Energieeinstellung gehindert werden, auf die Sie zugreifen müssen, wenden Sie sich an den Systemadministrator.

Darüber hinaus verfügen Sie möglicherweise nicht über die erforderlichen Benutzerrechte zum Auswählen eines anderen Energiesparplans, weil Ihr Systemadministrator Ihnen eventuell den aktiven Energiesparplan zugewiesen hat, statt Ihnen die Auswahl zu gestatten.

Woran erkenne ich, ob ein Energiesparplan meinen Anforderungen entspricht?

Obgleich der Plan Ausbalanciert für die Ansprüche der meisten Computerbenutzer ausreichend ist, müssen Sie entscheiden, ob der Plan hinsichtlich Ihrer normalen Verwendung des Computers geeignet ist. Wenn Sie beispielsweise häufig reisen und über längere Zeiträume von der Akkuleistung abhängig sind, stellt Ihnen der Plan Höchstleistung möglicherweise nicht die verlängerte Betriebsdauer des Akkus zur Verfügung, die Sie benötigen. In diesem Fall dürfte der Energiesparplan die bessere Wahl sein. Wenn Ihr Computer dagegen immer am Stromnetz angeschlossen ist, wenn er verwendet wird, stellt der Energiesparplan eventuell nicht die benötigte Systemleistung zur Verfügung, z. B. bei der Wiedergabe von DVDs.

Um den aktuellen Energiesparplan anzuzeigen, zeigen Sie mit dem Mauszeiger auf das Symbol der Akkumessanzeige.