Wenn ein Programm auf dem Computer nicht mehr reagiert, versucht Windows, das Problem zu finden und automatisch zu beheben. Falls Sie nicht warten möchten, können Sie das Programm selbst mit dem Task-Manager beenden.

Das Beenden eines Programms mit dem Task-Manager geht u.U. schneller als zu warten, allerdings gehen nicht gespeicherte Änderungen dabei verloren. Möchten Sie wichtige Arbeitsergebnisse behalten, warten Sie wenige Minuten, und lassen Sie zuerst Windows versuchen, das Problem zu beheben.

  1. Öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und dann auf Task-Manager klicken.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Anwendungen, dann auf das nicht reagierende Programm, und klicken Sie anschließend auf Task beenden.