Importieren eines Videos von einer analogen Videokamera oder einem Videorecorder über eine DV-Kamera

Videos können von einer analogen Videokamera oder einem Videorecorder mithilfe von digitalen Videokameras (DV-Kameras) und Videoimport auf den Computer importiert werden. Dadurch lassen sich Videos von älteren analogen Videogeräten wie Videorecordern oder analogen Videokameras importieren, die über keinen IEEE 1394-Anschluss verfügen. Einige weit verbreitete analoge Videoformate sind 8 mm, Hi-8, VHS und S-VHS.

Beim Anschließen einer analogen Videokamera oder eines Videorecorders an eine DV-Kamera, die an einen Computer angeschlossen ist, wandelt die DV-Kamera über die Analog-/Digitalumwandlungsfunktion das analoge in ein digitales Videosignal um. Anschließend wird das digitale Video mithilfe von Videoimport auf den Computer importiert.

Besitzen Sie zahlreiche Videoaufnahmen auf analogen Videobändern, lässt sich mit der Analog-/Digitalumwandlungsfunktion Zeit sparen, da das Video ohne Übertragen des analogen Videos auf ein digitales DV-Videoband direkt auf den Computer importiert wird. Dadurch wird beim Importieren von analogen Videos auf den Computer ein Schritt eingespart, und Sie können das Video bearbeiten.

Bei Verwendung einer DV-Kamera für das Importieren von Videos von einer analogen Videokamera oder eines Videorecorders sind folgende grundlegende Schritte zu beachten:

  1. Verwenden Sie zum Anschließen der analogen Videokamera oder des Videorecorders an die DV-Kamers einen der folgenden Anschlusstypen—einen S-Video-Anschluss oder einen Composite Video-Anschluss.

  2. Aktivieren der Analog-/Digitalumwandlungsfunktion an der DV-Kamera.

  3. Anschließen der DV-Kamera an den Computer.

  4. Importieren des analogen Videos über die DV-Kamera auf den Computer.

Erforderliche Geräte und Komponenten

Zum Umwandeln eines analogen in ein digitales Video mithilfe einer DV-Kamera und von Videoimport ist Folgendes erforderlich:

  • Eine analoge Videokamera oder einen Videorecorder

  • Eine DV-Kamera, die die Umwandlung von analogen in digitale Signale unterstützt.

    Im Handbuch für die DV-Kamera oder auf der Website des Herstellers erhalten Sie Informationen darüber, ob von Ihrem DV-Kameramodell Analog-/Digitalumwandlung unterstützt wird.

    In den Wiedergabemenüs einiger DV-Kameras wird die Einstellung für die Analog-/Digitalumwandlung als "A/V to DV Out" (A/V Out zu DV Out), "AV to DV" (AV zu DV) oder ähnlich bezeichnet.

  • Ein IEEE 1394-Kabel

  • Einen IEEE 1394-Anschluss am Computer

  • Ein Audio/Video (A/V)-Kabel

    Dieses Kabel, das im Lieferumfang zahlreicher DV-Kameras enthalten ist, verfügt an einem Ende über drei RCA-Stecker (rot, weiß und gelb) und am anderen Ende über einen einzelnen Mini-A/V-Stecker.

  • Ein S-Videokabel und ein separates RCA-Kabel mit einem roten und weißen RCA-Stecker an einem und einer Stereo-Minibuchse am anderen Ende (optional).

    Verfügen Sie über ein RCA- oder A/V-Kabel mit roten und weißen RCA-Steckern an beiden Enden kann eine Stereo-Minibuchse an ein Ende des Kabels angeschlossen werden.

Anschließen der analogen Videokamera oder des Videorecorders über einen S-Video-Anschluss an die DV-Kamera

Verfügt die analoge Videokamera oder der Videorecorder über eine S-Video-Buchse, kann die analoge Videokamera oder der Videorecorder über einen S-Video-Anschluss an die DV-Kamera angeschlossen werden. In der folgenden Abbildung sehen Sie, wie eine analoge Videokamera oder ein Videorecorder über einen S-Video-Anschluss an eine DV-Kamera angeschlossen wird. Die Abbildung zeigt zudem eine DV-Kamera, die über einen IEEE 1394-Anschluss an einen Computer angeschlossen ist (dieser Schritt muss zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt werden).

S-Videoverbindung
S-Video-Anschluss

Folgende Anschlüsse werden in der Abbildung oben dargestellt:

  • Der S-Video-Stecker an einem Ende des S-Video-Kabels ist in die S-Video-Buchse an der DV-Kamera eingesteckt, und der S-Video-Stecker am anderen Ende ist in die S-Video-Buchse an der analogen Videokamera oder des Videorecorders eingesteckt. Über das S-Video-Kabel wird das Video von der analogen Videokamera oder dem Videorecorder auf die DV-Kamera übertragen.

  • Der rote und der weiße RCA-Stecker an einem Ende des A/V-Kabels werden in die entsprechende rote und weiße RCA-Buchse an der analogen Videokamera oder dem Videorecorder eingesteckt. Über den roten und weißen RCA-Stecker werden Audiodaten übertragen. Stecken Sie den gelben RCA-Stecker nach Möglichkeit nicht in die Buchse an der analogen Videokamera oder dem Videorecorder. Wird ein Videorecorder als analoge Videoquelle verwendet, stellen Sie sicher, dass der rote und weiße RCA-Stecker in die Ausgangs-RCA-Buchsen am Videorecorder eingesteckt sind.

  • Der Mini-A/V-Stecker am anderen Ende des A/V-Kabels wird in die Mini-A/V-Buchse (die oftmals gelb und mit Audio/Video bezeichnet ist) an der DV-Kamera eingesteckt.

  • Der IEEE 1394-Stecker an einem Ende eines IEEE 1394-Kabels wird in den IEEE 1394-Anschluss (wird oftmals als DV In-Out oder DV bezeichnet) an der DV-Kamera eingesteckt, wohingegen der größere IEEE 1394-Stecker am anderen Ende in einen IEEE 1394-Anschluss am Computer eingesteckt wird. Auch diese Verbindung wird normalerweise zu einem späteren Zeitpunkt hergestellt.

Stellen Sie sicher, dass sowohl die analoge Videokamera bzw. der Videorecorder als auch die DV-Kamera ausgeschaltet sind, bevor Sie die zwei Geräte miteinander verbinden.

Sofern die analoge Kamera oder der Videorecorder sowohl über einen Composite- als auch einen S-Video-Anschluss an die DV-Kamera angeschlossen werden kann, verwenden Sie den S-Video-Anschluss, da das importierte Video in diesem Fall eine höhere Qualität besitzt als bei Verwendung des Composite-Video-Anschlusses.

Anschließen der analogen Videokamera oder des Videorecorders an die DV-Kamera über einen Composite-Video-Anschluss

Verfügt die analoge Videokamera oder der Videorecorder über Composite-Video- und Stereo-RCA-Buchsen, kann die analoge Videokamera oder der Videorecorder über einen Composite-Video-Anschluss an die DV-Kamera angeschlossen werden. In der folgenden Abbildung sehen Sie, wie eine analoge Videokamera oder ein Videorecorder über einen Composite-Video-Anschluss an eine DV-Kamera angeschlossen wird. Die Abbildung zeigt zudem eine DV-Kamera, die über einen IEEE 1394-Anschluss an einen Computer angeschlossen ist (dieser Schritt muss zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt werden).

Composite-Video-Anschluss
Composite-Video-Anschluss

Folgende Anschlüsse werden in der Abbildung oben dargestellt:

  • Der rote, weiße und gelbe RCA-Stecker an einem Ende des A/V-Kabels werden in die entsprechenden RCA-Buchsen an der analogen Videokamera oder dem Videorecorder eingesteckt. Über den roten und weißen RCA-Stecker werden die Audiodaten und über den gelben Stecker die Videodaten übertragen. Wird ein Videorecorder als analoge Videoquelle verwendet, stellen Sie sicher, dass der rote, gelbe und weiße RCA-Stecker in die Ausgangs-RCA-Buchsen am Videorecorder eingesteckt sind.

  • Der Mini-A/V-Stecker am anderen Ende des A/V-Kabels wird in die Mini-A/V-Buchse (die oftmals gelb und mit Audio/Video bezeichnet ist) an der DV-Kamera eingesteckt.

  • Der IEEE 1394-Stecker an einem Ende eines IEEE 1394-Kabels wird in den IEEE 1394-Anschluss (wird oftmals als DV In-Out oder DV bezeichnet) an der DV-Kamera eingesteckt, wohingegen der größere IEEE 1394-Stecker am anderen Ende in einen IEEE 1394-Anschluss am Computer eingesteckt wird. Auch diese Verbindung wird normalerweise zu einem späteren Zeitpunkt hergestellt.

Stellen Sie sicher, dass sowohl die analoge Videokamera bzw. der Videorecorder als auch die DV-Kamera ausgeschaltet sind, bevor Sie die zwei Geräte miteinander verbinden.

Aktivieren der Analog-/Digitalumwandlungsfunktion an der DV-Kamera

Im nächsten Schritt wird die Analog-/Digitalumwandlungsfunktion der DV-Kamera aktiviert (vorausgesetzt, dass Ihre DV-Kamera über die entsprechende Funktion verfügt).

  1. Befindet sich ein Videoband in der DV-Kamera, öffnen Sie das Fach, und entnehmen Sie das Band der Kamera. Schließen das Kassettenfach.

  2. Schalten Sie die DV-Kamera ein, und aktivieren Sie den Wiedergabemodus (wird auf der DV-Kamera oftmals als VCR (für Videorecorder) oder VTR (für Videoaufnahmegerät) bezeichnet).

  3. Drücken Sie auf der DV-Kamera die Taste oder ein anderes Steuerelement, über das Sie das Menü für die Wiedergabeeinstellungen aufrufen können.

  4. Wählen Sie die Einstellung für Analog-/Digitalumwandlung aus.

    Der Name dieser Einstellung unterscheidet sich je nach Kameramodell. Die Einstellung wird z. B. als "A/V to DV Out (A/V Out zu DV Out), "A/V to DV" (A/V zu DV) oder ähnlich bezeichnet.

  5. Aktivieren Sie die Analog-/Digitalumwandlungsfunktion der DV-Kamera.

  6. Verlassen Sie das Wiedergabeeinstellungsmenü der DV-Kamera.

  7. Schalten Sie die DV-Kamera aus.

Anschließen der DV-Kamera an den Computer

Schließen Sie nun die DV-Kamera an den Computer an. Am häufigsten werden DV-Kameras über einen IEEE 1394-Anschluss an den Computer angeschlossen.

Stecken Sie einen Stecker am IEEE 1394-Kabel in den IEEE 1394-Anschluss an der DV-Kamera ein, und stecken Sie anschließend den Stecker am anderen Ende des Kabels in den IEEE 1394-Anschluss am Computer ein.

Importieren des analogen Videos über die DV-Kamera auf den Computer

Nach dem Anschließen der analogen Videokamera oder des Videorecorders an die DV-Kamera und dem Anschließen der DV-Kamera an den Computer können analoge Videos mithilfe des Videoimports importiert werden.

  1. Legen Sie das Band, von dem Sie das Video aufnehmen möchten, in die analoge Videokamera oder den Videorecorder ein. Bei einer Aufnahme mit einer analogen Videokamera muss die Kamera eingeschaltet und der Wiedergabemodus eingestellt werden.

  2. Schalten Sie die DV-Kamera ein, und aktivieren Sie den Wiedergabemodus (wird auf der DV-Kamera oftmals als VCR (für Videorecorder) oder VTR (für Videoaufnahmegerät) bezeichnet).

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Automatische Wiedergabe, das beim Einschalten der DV-Kamera angezeigt wird, auf Videoimport.

  4. Geben Sie im Feld Name einen Namen für die Videodatei oder die Dateien ein, die Sie erstellen, importieren und auf Ihrem Computer speichern möchten.

  5. Wählen Sie aus der Liste Importieren nach einen Speicherort für die Videodatei bzw. die Dateien aus, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um einen anderen Speicherort auszuwählen.

  6. Wählen Sie in der Liste Format eines der folgenden Formate für die neue Videodatei aus, und klicken Sie auf Weiter.

    • Wenn Sie eine einzelne Datei von dem Typ erstellen möchten, der standardmäßig von der DV-Kamera verwendet wird (beispielsweise eine AVI- oder DV-AVI-Datei), wählen Sie die Option Audio-Video Interleaved (einzelne Datei) aus.

    • Wenn Sie eine einzelne Windows Media Video-Datei (WMV) erstellen möchten, die alle Informationen auf dem Videoband enthält, wählen Sie die Option Windows Media-Videodatei (einzelne Datei) aus.

    • Wenn Sie für jede Szene auf dem Videoband eine WMV-Datei erstellen möchten, wählen Sie die Option Windows Media-Video (eine Datei pro Szene) aus.

  7. Klicken Sie auf Nur Teile des Bandes auf den Computer importieren und dann auf Weiter.

  8. Spulen Sie das Band mithilfe der entsprechenden Tasten auf der analogen Videokamera oder dem Videorecorder (bzw. mit der Fernbedienung des analogen Geräts) bis zu der Stelle, ab der das Video importiert werden soll, und drücken Sie anschließend auf die Wiedergabetaste, um die Wiedergabe des Bands zu starten.

  9. Klicken Sie auf der Seite Positionieren Sie das Band und starten Sie Videoimport auf Videoimport starten.

  10. Klicken Sie auf Videoimport beenden, wenn das analoge Videoband die Stelle erreicht, an der Sie den Import beenden möchten.

  11. Drücken Sie auf der analogen Videokamera bzw. dem Videorecorder (oder der Fernbedienung) die Stopptaste.

  12. Wiederholen Sie die Schritte 8 bis 11 für jeden Teil des analogen Videobands, den Sie importieren möchten.

  13. Wenn Sie den Import des analogen Videos beendet haben, klicken Sie auf Fertig stellen, um Videoimport zu schließen.

    Das importierte Video wird auf dem Computer in Form mindestens einer Videodatei gespeichert und in der Windows-Fotogalerie angezeigt.

Hinweise

  • Mit Videoimport und Windows Movie Maker können keine Videodaten direkt von einer analogen Videokamera oder einem Videorecorder importiert werden. Sofern Sie Videodaten ohne DV-Kamera direkt von einer analogen Videokamera oder einem Videorecorder importieren möchten, muss auf Ihrem Computer ein analoges Videoaufnahmegerät installiert sein. Verwenden Sie anschließend Software, die den direkten Import von dem analogen Aufnahmegerät ermöglicht. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Dokumentation zu dem analogen Aufnahmegerät oder auf der Website des Herstellers.

  • Sie können Videoimport auch mit Windows Movie Maker öffnen. Sobald die analoge Videokamera oder der Videorecorder an die am Computer angeschlossene DV-Kamera angeschlossen ist, stellen Sie auf der DV-Kamera den Wiedergabemodus ein. Klicken Sie im Menü Datei von Windows Movie Maker auf Importieren von digitaler Videokamera.

  • Videoimport kann auch mithilfe der Windows-Fotogalerie geöffnet werden. Sobald die analoge Videokamera oder der Videorecorder an die am Computer angeschlossene DV-Kamera angeschlossen ist, stellen Sie auf der DV-Kamera den Wiedergabemodus ein. Klicken Sie in der Windows-Fotogalerie auf Datei und auf Von Kamera oder Scanner importieren. Klicken Sie daraufhin in der Geräteliste auf Ihr DV-Kameramodell und anschließend auf Importieren.