Onlinedatenschutz: Häufig gestellte Fragen

Die folgenden Informationen gelten für Windows Internet Explorer 7 und Windows Internet Explorer 8.

Hier erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Onlinedatenschutz und -sicherheit.

Alle anzeigen

Was ist Phishing und wie kann ich mich mit Internet Explorer davor schützen?

Onlinephishing (ausgesprochen als Fisching) ist ein Trick, mit dem Computerbenutzer über eine E-Mail-Nachricht oder eine Website dazu verleitet werden, persönliche oder finanzielle Informationen preiszugeben. Diese Informationen werden dann gewöhnlich verwendet, um die Identität des Benutzers zu übernehmen. Der SmartScreen-Filter von Internet Explorer 8 oder der Phishingfilter von Internet Explorer 7 können dazu beitragen, verdächtige und bereits gemeldete Phishingwebsites zu identifizieren. Weitere Informationen zum SmartScreen-Filter von Internet Explorer 8 finden Sie unter SmartScreen-Filter: Häufig gestellte Fragen. Weitere Informationen zum Phishingfilter von Internet Explorer 7 finden Sie unter Phishingfilter: Häufig gestellte Fragen.

Was sind Cookies?

Cookies sind kleine Textdateien, die von einigen Websites auf Ihrem Computer abgelegt werden, um Informationen über Sie zu speichern. Cookies machen das Surfen im Internet dadurch bequemer, dass Sie z.B. zu einer Website zurückkehren können, ohne sich neu anmelden zu müssen, oder dass Ihre Voreinstellungen für Webseiten gespeichert werden. Die meisten Cookies werden von den Websites erstellt, die Sie besuchen, und sind hilfreich. Einige Cookies werden jedoch von Werbeunternehmen auf Ihrem Computer erstellt, um Ihr Surf- und Ihr Einkaufsverhalten ohne Ihre Kenntnis oder Ihre Zustimmung nachzuverfolgen. Mit Internet Explorer können Sie Cookies blockieren und zulassen. Weitere Informationen finden Sie unter Cookies: Häufig gestellte Fragen.

Was hat es mit Datenschutzrichtlinien auf sich?

Viele Websites, auf denen persönliche Angaben abgefragt werden, enthalten auch Datenschutzrichtlinien, die beschreiben, wie diese Informationen verwendet werden. Bevor Sie auf einer Website persönliche Daten eingeben, sollten Sie sorgfältig die Datenschutzbestimmungen lesen, vor allem bei Sites, mit denen Sie nicht vertraut sind. Suchen Sie nach Bedingungen, mit denen Sie nicht einverstanden sind, z. B. dass Ihre Daten an Dritte weitergegeben werden oder dass Sie E-Mail- oder andere Werbenachrichten akzeptieren. Denken Sie daran, dass auch Datenschutzbestimmungen auf einer Website nicht bedeuten, dass Ihre persönlichen Daten nicht unrechtmäßig verwendet werden können. Machen Sie auf einer Website, der Sie nicht vertrauen, keine persönlichen Angaben. Weitere Informationen finden Sie unter Wann kann ich einer Website vertrauen?.

Wie kann ich meine Privatsphäre beim Onlineeinkauf schützen?

Die meisten Händler verwenden sichere, verschlüsselte Verbindungen zwischen Internet Explorer und der Website. Verschlüsselte Verbindungen erschweren es einem Hacker, Ihre persönlichen oder finanziellen Daten während der Übertragung zur Website abzufangen. Die Verschlüsselung wird durch ein Sicherheitszertifikat ermöglicht, bei dem es sich um ein elektronisches Dokument handelt, das die Website identifiziert. Die Verschlüsselung hilft zwar, Ihre Informationen bei der Übertragung über das Internet zu schützen, gewährleistet aber nicht, dass Sie es mit einer ehrbaren Website zu tun haben oder dass Ihre Angaben nach dem Empfang weiterhin geschützt werden. In Internet Explorer wird in der Sicherheitsstatusleiste oben im Browser ein Vorhängeschloss angezeigt. Klicken Sie auf dieses Schloss, um den Sicherheitsbericht mit Identitätsinformationen über die Website einzublenden. Weitere Informationen über sichere Transaktionen finden Sie unter Erkennen, ob eine Onlinetransaktion sicher ist.

Wo finde ich weitere Informationen zu Datenschutz und Onlinesicherheit?

Die Microsoft-Website Sicherheit zu Hause bietet Tools, Tipps und Links, damit Sie und Ihre Familienangehörigen sicherer im Internet surfen können (möglicherweise in englischer Sprache).