Gestalten Sie Instant Messaging mit einer Webcam lebendiger

Von Andy Myers

Die ersten Schritte ihres Kindes sind für alle Eltern ein besonderer Augenblick, aber diejenigen von uns, die den ganzen Tag arbeiten müssen, haben leider nur selten das Glück, diesen Moment miterleben zu dürfen. Bei genauerer Überlegung gibt es sogar zahlreiche wichtige Augenblicke im Leben, die wir als Schreibtischstrategen, die den ganzen Tag vor ihren Computern sitzen, schlicht und ergreifend verpassen. Ich kann gar nicht mehr zählen, wie oft mich meine Frau auf dem Handy angerufen und umsonst versucht hat, mir in anschaulicher Weise von den täglichen Kapriolen unseres einjährigen Sohnes zu berichten. Da erweist sich eine Webcam doch als äußerst praktisch. In Kombination mit einem Instant Messaging-Dienst wie Windows Live Messenger ermöglichen Webcams überraschend anregende Gespräche mit Ihren Lieben, und zwar selbst dann, wenn Sie im Büro festsitzen.

Webcam
Eine typische Webcam

Ich selbst habe auch noch kaum Erfahrung mit Webcams. Noch vor wenigen Monaten wäre mir die Idee, mit meiner Familie per Computer zu kommunizieren, während gleichzeitig ein Videofeed übertragen wird, wie eine Technologie vorgekommen, die ich irgendwo zwischen der Anschaffung eines fliegenden Autos und eines Rasen mähenden Roboters angesiedelt hätte. Und doch sitze ich heute hier, schneide Grimassen für meinen Sohn und sehe ihm bei den ersten Schritten zu, und das alles von meinem Schreibtisch im Büro aus.

Windows Live Messenger-Video-Chat
"Guck mal, Papa!"

Die Zukunft hat begonnen

Möglicherweise sind Sie mit Ihrer aktuellen Instant Messaging-Einrichtung vollkommen zufrieden. Vielleicht stehen Sie auch auf dem gleichen Standpunkt wie ich und sagen sich, dass es eigentlich Unsinn ist, schon wieder Geld für Computerzubehör auszugeben. Ein Argument hat mich allerdings davon überzeugt, dass eine Webcam den Versuch wert ist: Webcams sind preisgünstig! Noch vor zehn Jahren mussten Sie quasi eine Hypothek aufnehmen, um eine zu bekommen, und die Qualität war kaum der Rede wert. Heute können Sie eine hochauflösende Webcam schon problemlos aus der Portokasse bezahlen. Und wenn Sie mit Windows Live Messenger arbeiten (übrigens ein kostenloser Dienst), ist es ein Kinderspiel, die Webcam einzurichten und zu nutzen. Sie müssen lediglich die folgenden drei einfachen Schritte unternehmen, und schon können Sie mit einer Webcam Sofortnachrichten austauschen:

Alle anzeigen

Schritt 1: Besorgen Sie sich eine Webcam

Der schwierigste Teil bei der Anschaffung einer Webcam liegt in der Entscheidung, welche Sie denn nun kaufen sollen. Die Windows Marketplace-Website ist ein guter Ausgangspunkt für erste Informationen. Auf diesem kommerziellen Portal finden Sie eine Vielzahl an Kameras von den drei großen Webcam-Herstellern Logitech, Creative und Microsoft zu Preisen zwischen 20 und 100 Euro. Hier finden Sie auch Spezifikationen und Kundenbewertungen, die Ihnen eine gute Vorstellung von den Fähigkeiten der einzelnen Produkte vermitteln. In den meisten Fällen ist das Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung, aber einige Webcams bieten einfach einen höheren Mehrwert als andere. Hier einige Fragen, die Sie beim Produktvergleich stellen sollten:

Wie sieht es mit der Videoqualität aus? Wenn grobe, pixelige Videos nicht Ihr Fall sind, sollten Sie ein paar Euro mehr für eine hochwertigere Webcam hinlegen. Achten Sie bei den technischen Daten einer Webcam besonders auf die Pixelauflösung (Beispiel: 640 x 480) und die Frames pro Sekunde (Beispiel: 30 F/s).

Können Sie hiermit Standbilder aufnehmen? Die meisten Webcams auf dem Markt können neben Videos auch Standbilder aufnehmen. Prüfen Sie die Schnappschuss-Auflösung einer Webcam – höherwertige Modelle bieten in der Regel eine Auflösung von 1,3 Megapixel.

Verfügt die Webcam über ein eingebautes Mikrofon? Wenn Sie echte Videoanrufe tätigen möchten und in einer Chatsitzung auch Ihre Stimme übertragen werden soll, ist es am einfachsten, eine Webcam mit eingebautem Mikrofon zu installieren. Ob eine Webcam über ein Mikrofon verfügt, ist auf den ersten Blick möglicherweise nicht ersichtlich, also sollten Sie auch das Kleingedruckte lesen, um sich zu vergewissern.

Ist die Webcam mit meiner aktuellen Computereinrichtung kompatibel? Die meisten Webcams auf dem Markt arbeiten mit den wichtigsten IM-Tools wie Windows Live Messenger, Yahoo! Messenger oder AOL Instant Messenger zusammen. Wenn Sie mit einer älteren Version von Windows arbeiten, sollten Sie sicherstellen, dass die Webcam mit Ihrem Betriebssystem kompatibel ist, bevor Sie sie kaufen.

Viele Webcams und sogar Webcams der mittleren Preisklasse bieten einige tolle Zusatzfunktionen, um Ihnen den Kauf schmackhaft zu machen. Auf der Arbeit verwende ich die Microsoft LifeCam VX-3000, die ca. 40 Euro kostet. Dies ist zwar keinesfalls ein High-End-Gerät, sie verfügt jedoch über ein eingebautes Mikrofon sowie eine Kurzwahltaste, über die ein Anruf in Windows Live Messenger aktiviert werden kann. Und wenn Sie mal zu viel Kaffee getrunken haben und nicht mehr still sitzen können, schalten Sie einfach das „Face Tracking“ ein, eine Funktion, mit der die Webcam automatisch Ihrem Gesicht folgt. (Weitere Informationen finden Sie auf der Microsoft LifeCam VX-3000-Website.) Zu Hause verwende ich die Xbox LIVE Vision Camera. Diese Webcam ist für die Nutzung mit der Xbox 360 ausgelegt, sie arbeitet aber auch prima mit meinem alten PC zusammen, auf dem Windows XP ausgeführt wird. Dieses Modell ist ziemlich einfach gehalten, erledigt seine Arbeit jedoch auch in zufriedenstellender Weise. (Weitere Informationen finden Sie auf der Xbox LIVE Vision-Website.)

Schritt 2: Suchen Sie einen IM-Client

Hier haben Sie zahlreiche Wahlmöglichkeiten, aber im Gegensatz zu Webcams sind die meisten Angebote kostenlos. Wenn Sie mit Windows Vista arbeiten, ist Windows Live Messenger eine gute Wahl: Der Client ist weit verbreitet, mit fast jeder Webcam kompatibel und ermöglicht auch die Kontaktaufnahme mit Freunden, die Messenger oder Yahoo! Messenger verwenden. Rufen Sie zum Installieren von Messenger die Windows Live Messenger-Website auf, und befolgen Sie die Anweisungen zum Herunterladen der neuesten Version.

Wenn Sie Messenger installiert und gestartet haben, benötigen Sie nur noch ein Windows Live-Konto, um sich anzumelden und den ersten Chat zu beginnen. (Wenn Sie bereits über ein Windows Live Hotmail- oder Microsoft Passport-Konto verfügen, können Sie sich natürlich auch damit anmelden, beide funktionieren ganz hervorragend.)

Schritt 3: Verbindung herstellen und anrufen!

Nachdem Sie jetzt über eine Webcam und einen IM-Dienst verfügen, ist es an der Zeit, die beiden Einheiten miteinander zu verbinden. Wie die meisten derzeit erhältlichen Webcams wird meine LifeCam VX-3000 über den USB-Anschluss mit dem Computer verbunden, und für den Betrieb ist ein Treiber erforderlich. (Der Treiber befindet sich normalerweise auf der Installations-CD im Lieferumfang der Webcam, kann im Bedarfsfall aber meist auch von der Herstellerwebsite heruntergeladen werden.) Wenn die Software ordnungsgemäß installiert worden ist, sollte es keine Probleme geben.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Webcam in Betrieb zu nehmen:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", geben Sie in das Suchfeld Live Messenger ein, und klicken Sie dann in der Liste der Suchergebnisse auf Windows Live Messenger‍‍‍.
  2. Melden Sie sich mit Ihrem Windows Live-Konto an.

  3. Klicken Sie im Hauptfenster von Messenger auf das Menü Extras, und klicken Sie dann auf Audio- und Video-Setup.

  4. Führen Sie die angezeigten Schritte aus. Wenn Sie sehen, dass Videodaten per Streaming von der Webcam übertragen werden, hat es funktioniert!

Nachdem ich eine Webcam im Büro und eine zu Hause eingerichtet hatte, wartete ich, bis meine Frau online ging, doppelklickte dann in der Messenger-Kontaktliste auf ihren Namen, um einen Chat zu beginnen, und klickte dann auf die Schaltfläche Video. Nachdem wir noch einige wenige Probleme gelöst hatten (siehe unten), konnte ich ein paar wertvolle Minuten mit meiner Familie verbringen.

Lösungen für einige häufiger auftretende Probleme

Wenn Ihre Webcam zunächst nicht funktioniert, hier einige Punkte, die Sie prüfen können:

Verfügen Sie über den neuesten Treiber? Wenn Sie den Treiber von der Installations-CD der Webcam installiert haben, müssen Sie ggf. die Website des Herstellers besuchen und die neueste Version herunterladen.

Verfügen Sie über eine Breitband-Internetverbindung? Die meisten Webcams sind so konfiguriert, dass sie über eine Breitband-Internetverbindung mit dem Web verbunden sind. Bei Verwendung einer DFÜ-Leitung wird es wahrscheinlich zu Problemen kommen.

Befindet sich Ihr Computer hinter einer Firewall? Das war das Problem, mit dem ich bei der Einrichtung meiner Webcam zu kämpfen hatte. Wenn Ihr Computer durch eine Firewall geschützt ist und Sie Probleme haben, in Messenger einen Video-Chat zu beginnen, liegt das wahrscheinlich an der Firewall. Lösungsvorschläge finden Sie unter Firewall: Häufig gestellte Fragen.

Gibt es weitere Programme, die im Hintergrund ausgeführt werden? Wenn Leistungsprobleme mit der Webcam auftreten (wie ruckartige Bewegungen oder Audio, das nicht synchron zum Video läuft), versuchen Sie, Programme zu schließen, die Sie zurzeit nicht verwenden.

Keine Angst vor der Webcam

Denken Sie zehn Jahre zurück, und Sie werden feststellen, dass Webcams schon wirklich lange auf dem Markt sind. Unternehmen verwenden Webcams heute für die Firmenkommunikation, in Kindertagesstätten sind sie installiert, damit Eltern ein Auge auf ihre Kinder haben können, und Universitäten halten Vorlesungen, die per Webcam in die ganze Welt übertragen werden. Nach nur wenigen Wochen mit der Webcam auf meinen Monitor kann ich mir ehrlich gestanden gar nicht mehr vorstellen, wie ich je ohne ausgekommen bin. Hiermit konnte ich die Art und Weise erheblich verbessern, wie ich vom Büro aus mit der Familie und mit Freunden in Kontakt trete. Sicher, die Einrichtung einer Webcam erfordert ein wenig Aufwand, und wenn die Person, mit der Sie sprechen möchten, keine Webcam verwendet, nützt sie Ihnen auch nichts. Aber heutzutage sind Webcams nicht mehr wegzudenken. Bei modernen Laptops gehört die integrierte Webcam vielfach sogar schon zum Lieferumfang! Und glauben Sie mir, wenn Sie einmal selbst an einem Videochat teilgenommen haben, möchten Sie die Webcam bei Instant Messaging nicht mehr missen!

Informationen zum Autor

Kolumnist Andy Myers

Andy Myers ist Autor im Windows-Team bei Microsoft. Er war zuvor in der Videospielbranche tätig, wo er als Zeitschriftenjournalist arbeitete und Strategiebücher schrieb. In seiner Freizeit spielt er in verschiedenen Bands und macht Musikaufnahmen.

Möchten Sie diesem Kolumnisten einen Kommentar zukommen lassen? Geben Sie Ihr Feedback mithilfe des folgenden Tools ein. (Das Kommentarfeld wird angezeigt, nachdem Sie auf eine der Schaltflächen geklickt haben.) Der Kolumnist liest Ihr Feedback, aber haben Sie bitte Verständnis dafür, dass er aufgrund der vielen Rückmeldungen nicht persönlich antworten kann.