Tipps zum Beheben von Problemen mit USB-Geräten

Hier erhalten Sie Lösungen für einige häufige Probleme, u. a. Installationsprobleme, mit USB (Universal Serial Bus)-Geräten.

Sie können versuchsweise auch eine Problembehandlung ausführen, um häufig auftretende Probleme mit der Hardware und Geräten zu diagnostizieren und zu beheben.

So führen Sie eine Problembehandlung aus

  1. Klicken Sie auf diese Schaltfläche:

    Schaltfläche "Fix it"
    Dieses Problem beheben

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Dateidownload auf Ausführen, und befolgen Sie dann die Anweisungen im Assistenten.

Informationen zum Herstellen einer Verbindung zwischen Ihrem Computer und einem neuen USB-Gerät finden Sie unter Installieren eines USB-Geräts.

Alle anzeigen

Das USB-Gerät funktioniert nicht.

USB-Geräte sind Plug & Play-Geräte, d. h. sie können nur in geringem Maße gesteuert oder konfiguriert werden. Normalerweise werden Geräte von Windows beim Anschließen erkannt und ggf. Treiber installiert.

Wenn ein USB-Gerät nach dem Anschließen nicht funktioniert, kann dies eine der folgenden Ursachen haben:

  • Windows kann keinen Treiber für das USB-Gerät finden. Wenn an den Computer angeschlossene Hardware nicht ordnungsgemäß funktioniert, ist dies häufig auf ein Treiberproblem zurückzuführen. Wenn Sie ein USB-Gerät anschließen, wird dieses von Windows automatisch identifiziert und nach einem Treiber gesucht.

    In den meisten Fällen wurde der erforderliche Treiber bereits von Windows installiert. Andernfalls kann er automatisch von Windows Update heruntergeladen werden. Wenn von Windows ein Gerätetreiber automatisch installiert wird, werden Sie darüber informiert, dass das Gerät betriebsbereit ist.

    Wenn Windows den erforderlichen Treiber nicht finden kann, werden Sie aufgefordert, den im Lieferumfang des Geräts enthaltenen Datenträger mit dem Treiber einzulegen.

    Gelegentlich möchten Sie möglicherweise ein USB-Gerät verwenden, für das Sie keinen Datenträger mit einem Treiber besitzen und für das Windows keinen Treiber finden kann. In diesem Fall können Sie auf der Website des Geräteherstellers nach einem Treiber suchen. Sie können häufig Treiber aus dem Supportbereich dieser Websites herunterladen. Wenn Sie dort keinen Treiber finden, können Sie sich an den Hersteller wenden.

    Wenn Sie nicht wissen, wie Sie sich mit dem Hersteller in Verbindung setzen können, rufen Sie die Webseite Microsoft Hilfe und Support auf. Dort finden Sie eine Liste mit den Kontaktinformationen der meisten Hardwareanbieter.

    Hinweis

    • Alle Ihre Treiber müssen mit dieser Windows-Version kompatibel sein. Laden Sie keine Treiber herunter, die mit einer anderen Version kompatibel sind.

  • Windows erkennt das USB-Gerät nicht. Bevor Windows nach einem Treiber für Ihr USB-Gerät suchen und diesen installieren kann, muss das USB-Gerät ordnungsgemäß identifiziert werden.

    Gelegentlich möchten Sie möglicherweise ein USB-Gerät verwenden, das von Windows nicht erkannt wird und für das Sie auch keinen Datenträger mit einem Treiber besitzen. In diesem Fall können Sie auf der Website des Geräteherstellers nach einem Treiber suchen. Sie können häufig Treiber aus dem Supportbereich dieser Websites herunterladen. Wenn Sie dort keinen Treiber finden, können Sie sich an den Hersteller wenden.

    Wenn Sie nicht wissen, wie Sie sich mit dem Hersteller in Verbindung setzen können, rufen Sie die Webseite Microsoft Hilfe und Support auf. Dort finden Sie eine Liste mit den Kontaktinformationen der meisten Hardwareanbieter.

    Wenn Sie einen Treiber für das Gerät gefunden haben, das von Windows nicht identifiziert werden kann, müssen Sie den Treiber manuell installieren. Informationen zum manuellen Installieren von Treibern finden Sie unter Reparieren oder Aktualisieren eines Treibers.

    Hinweis

    • Alle Ihre Treiber müssen mit dieser Windows-Version kompatibel sein. Laden Sie keine Treiber herunter, die mit einer anderen Version kompatibel sind.

  • Es besteht ein Problem mit dem Gerät. Wenn ein anderer Computer verfügbar ist, der ordnungsgemäß funktioniert, schließen Sie das Gerät an diesen Computer an, um festzustellen, ob das gleiche Problem auftritt. Wenn das gleiche Problem auftritt, liegt möglicherweise ein Problem mit dem Gerät vor.

    Wenden Sie sich an den Hersteller, wenn Sie der Meinung sind, dass das Gerät fehlerhaft ist.

    Sie können auch den Status des Geräts in Windows überprüfen.

    So überprüfen Sie den Status eines Geräts

    Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um diese Schritte ausführen zu können.

    1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    2. Doppelklicken Sie auf die geeignete Gerätekategorie, und suchen Sie anschließend nach einem Eintrag für das Gerät, mit dem das Problem besteht.

    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag des USB-Geräts, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.

    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, und überprüfen Sie anschließend im Feld Gerätestatus, ob Probleme mit dem Gerät aufgeführt werden, insbesondere Treiberprobleme.

    Wenden Sie sich an den Hersteller, wenn Sie der Meinung sind, dass der vom Hersteller bereitgestellte Treiber fehlerhaft ist.

  • Der Treiber für das Gerät ist fehlerhaft. Es kann gelegentlich vorkommen, dass fehlerhafte Treiber für Geräte zur Verfügung gestellt werden.

    Wenn Sie ein Gerät besitzen, das nicht ordnungsgemäß funktioniert, ist u. U. nicht genau festzustellen, ob das Problem im Gerät selbst oder im Gerätetreiber zu suchen ist.

    Wenn ein Gerät ordnungsgemäß funktioniert, aber Fehler aufweist, wenn Sie den zugehörigen Treiber aktualisieren, liegt das Problem bei dem neuen Treiber. Setzen Sie in diesem Fall den Treiber wieder auf die vorherige Version zurück. Anweisungen finden Sie unter Wiederherstellen der vorherigen Version eines Treibers.

    Wenn Sie ein Gerät zum ersten Mal installieren, können Sie den Treiber nicht auf die vorherige Version zurücksetzen, da kein zuvor installierter Treiber vorhanden ist. Sie können jedoch überprüfen, ob der Treiber fehlerhaft ist.

    So überprüfen Sie, ob ein Treiber fehlerhaft ist

    Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um diese Schritte ausführen zu können.

    1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    2. Doppelklicken Sie auf die geeignete Gerätekategorie, und suchen Sie anschließend nach einem Eintrag für das Gerät, mit dem das Problem besteht.

    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag des USB-Geräts, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.

    4. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein, und überprüfen Sie anschließend im Feld Gerätestatus, ob Probleme mit dem Gerät aufgeführt werden, insbesondere Treiberprobleme.

    Wenden Sie sich an den Hersteller, wenn Sie der Meinung sind, dass der vom Hersteller bereitgestellte Treiber fehlerhaft ist.

  • Der USB-Anschluss ist fehlerhaft. Wenn Sie ein USB-Gerät mit einem fehlerhaften Anschluss verbinden, funktioniert das Gerät nicht. Schließen Sie das Gerät versuchsweise an einen anderen Anschluss an. Wenn kein USB-Anschluss mehr frei ist, entfernen Sie eines der anderen Geräte, und schließen Sie das problematische Gerät an diesen Anschluss an.

    Wenn das Gerät statt direkt an einen USB-Anschluss am Computer an einen sekundären USB-Hub angeschlossen ist, trennen Sie das Gerät von dem Hub, und schließen Sie es dann direkt an einen Anschluss am Computer an.

  • Die Stromversorgung für das Gerät ist nicht ausreichend. Für manche Geräte stellen USB-Hubs nicht genug Strom bereit. Das Gerät, das Sie verwenden möchten, benötigt möglicherweise den gesamten verfügbaren Strom oder die gesamte verfügbare Bandbreite, die der Computer bereitstellen kann. Wenn das Gerät an einen USB-Hub und nicht direkt an einen USB-Anschluss am Computer angeschlossen ist, verbinden Sie das Gerät direkt mit einem USB-Anschluss am Computer.

    Sie können das Gerät an den USB-Hub angeschlossen lassen und andere Geräte vom Hub entfernen, um festzustellen, ob das Gerät funktioniert. Wenn das Problem damit behoben werden kann, benötigen Sie möglicherweise einen USB-Hub mit eigener Stromversorgung, um alle an den Hub angeschlossenen Geräte angemessen mit Strom versorgen zu können.

Es wird die Meldung angezeigt, dass ein Hochgeschwindigkeits-USB-Gerät an einen Nichthochgeschwindigkeits-USB-Hub angeschlossen ist.

Für viele USB-Geräte, z. B. externe Festplattenlaufwerke und Mediaplayer, ist für eine ordnungsgemäße Funktion eine USB 2.0-Hochgeschwindigkeitsverbindung erforderlich.

Wie kann ich erkennen, ob der Computer über einen USB 2.0-Anschluss verfügt?

Für viele USB-Geräte, z. B. externe Festplattenlaufwerke und Mediaplayer, ist eine Verbindung mit dem Computer über einen USB 2.0-Anschluss erforderlich. USB 2.0 ist schneller als frühere Versionen, wodurch die Übertragung großer Dateimengen möglich wird.

So bestimmen Sie, ob der Computer über einen USB 2.0-Anschluss verfügt

Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um diese Schritte ausführen zu können.

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Doppelklicken Sie auf USB-Controller.

  3. Wenn das Wort Erweitert bei einem der aufgelisteten Controller angezeigt wird, sind USB 2.0-Controllertreiber auf dem Computer installiert.

Die USB 2.0-Anschlüsse scheinen nicht zu funktionieren.

Wenn Ihre Hochgeschwindigkeits-USB 2.0-Anschlüsse nicht funktionieren, wurde möglicherweise für die Anschlüsse am Computer nicht der richtige Treiber installiert, oder die Anschlüsse sind fehlerhaft. Wenn Sie einen an den Computer angeschlossenen externen USB-Hub verwenden, kann auch dieser fehlerhaft sein, oder die geeigneten Treiber sind nicht verfügbar. Überprüfen Sie im Geräte-Manager, ob Ihre USB-Anschlüsse oder -Hubs ordnungsgemäß funktionieren.

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Wartung klicken und dann auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Doppelklicken Sie auf USB-Controller, und überprüfen Sie, ob alle USB-Anschlüsse, -Hubs und -Controller ordnungsgemäß funktionieren. Alle fehlerhaften Geräte weisen vor ihrem Namen ein gelbes Ausrufezeichen auf.

  3. Wenn im Geräte-Manager USB-Anschlüsse, -Hubs oder -Controller angezeigt werden, die nicht ordnungsgemäß funktionieren, führen Sie eine Suche nach aktualisierten Treibern aus. Weitere Informationen finden Sie unter Reparieren oder Aktualisieren eines Treibers.

Es wird eine Meldung wegen überschrittener Bandbreite angezeigt.

Wenn eine USB-Videokamera mit dem Computer verbunden ist und eine Meldung darüber angezeigt wird, dass die Bandbreite überschritten ist, können Sie die Kameraauflösung in dem Programm herabsetzen, mit dem Sie die Videodaten anzeigen. Eine geringere Auflösung erfordert in der Regel auch eine geringere Bandbreite. Weitere Informationen zum Anpassen dieser Einstellung finden Sie in den Informationen für das Programm, mit dem Sie die Videodaten anzeigen.

Wenn ich ein Gerät anschließe, öffnet die automatische Wiedergabe ein Programm, das ich nicht verwenden möchte.

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die automatische Wiedergabe, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf Hardware und Sound klicken und dann auf Automatische Wiedergabe klicken.

  2. Wenn das Dialogfeld "Automatische Wiedergabe" nie angezeigt werden soll, wählen Sie neben dem Gerät oder Datenträger die Option Keine Aktion durchführen aus. Wenn Sie immer dann, wenn Sie ein Gerät anschließen oder einen Datenträger einlegen, eine Aktion festlegen möchten, wählen Sie Jedes Mal nachfragen aus. Wenn ein Programm immer automatisch geöffnet werden soll, wählen Sie das Programm aus.