Hier erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zum Übertragen von Dateien und Einstellungen.

Alle anzeigen

Was ist Windows-EasyTransfer?

Windows-EasyTransfer führt Sie durch den Prozess der Übertragung von Dateien und Einstellungen von einem Computer unter Windows auf einen anderen. Mithilfe von Windows-EasyTransfer können Sie auswählen, was auf den neuen Computer übertragen wird und wie die Übertragung erfolgt.

Was kann auf den neuen Computer übertragen werden?

Sie können die meisten Dateien und Programmeinstellungen übertragen. Insbesondere können Sie Folgendes übertragen:

  • Dateien und Ordner. Alles, was sich in den Ordnern Dokumente, Bilder und Gemeinsame Dokumente befindet. Mithilfe der erweiterten Optionen können Sie weitere Dateien und Ordner für die Übertragung auswählen.

  • E‑Mail-Einstellungen, Kontakte und Nachrichten. Nachrichten, Kontoeinstellungen und Adressbücher aus Microsoft Outlook Express, Outlook, Windows Mail und anderen E‑Mail-Programmen.

  • Programmeinstellungen. Einstellungen, um die Programmkonfigurationen wie auf dem alten Computer beizubehalten. Sie müssen die Programme zuerst auf dem neuen Computer installieren, da Windows-EasyTransfer nicht die Programme selbst überträgt. Es ist möglich, dass einige Programme unter dieser Windows-Version nicht funktionsfähig sind. Hierzu zählen Sicherheitsprogramme, Antivirusprogramme, Firewallprogramme (auf dem neuen Computer sollte bereits eine Firewall ausgeführt werden, um eine sichere Übertragung zu ermöglichen) und Programme mit Softwaretreibern.

  • Benutzerkonten und -einstellungen. Farbschemas, Desktophintergrundbilder, Netzwerkverbindungen, Bildschirmschoner, Schriftarten, Optionen des Startmenüs, Taskleistenoptionen, Ordner, bestimmte Dateien, Netzwerkdrucker und -laufwerke sowie Eingabehilfen.

  • Interneteinstellungen und Favoriten. Internetverbindungseinstellungen, Favoriten und Cookies.

  • Musik. Elektronische Musikdateien, Wiedergabelisten und Albumcover.

  • Bilder und Videos. Bilder (hierzu zählen alle visuellen Dateitypen wie JPG, BMP und GIF) und persönliche Videos.

Welche Methode empfiehlt sich für die Übertragung von Dateien und Einstellungen?

Ihnen stehen mehrere Verfahren zur Verfügung. Stellen Sie sicher, dass Sie sich für eine Methode entscheiden, die auf beiden Computern funktionsfähig ist. Wenn der alte Computer beispielsweise kein DVD-Laufwerk besitzt, können Sie keine DVD für die Übertragung verwenden. Beachten Sie, dass es nicht möglich ist, Disketten mit Windows-EasyTransfer zu verwenden.

EasyTransfer-Kabel

Sie benötigen Folgendes: Ein EasyTransfer-Kabel und einen USB-Anschluss auf jedem Computer.

Ein EasyTransfer-Kabel ist ein speziell entworfenes USB-Kabel, mit dem zwei Computer verbunden werden können und das mit Windows-EasyTransfer verwendet werden kann. Es ist eines der einfachsten Verfahren, um Dateien und Einstellungen auf einen neuen Computer zu übertragen, und kann mit Windows XP und Windows Vista verwendet werden. Sie sollten stets Windows-EasyTransfer auf einem neuen Computer starten und das Kabel nur dann anschließen, wenn Sie eine entsprechende Anweisung erhalten. Bevor Sie das Kabel an Ihrem alten Computer anschließen, müssen Sie möglicherweise die CD einlegen, die Sie zusammen mit dem Kabel erhalten haben, um die Software für Windows-EasyTransfer zu installieren. Setzen Sie die Übertragung dann fort.

Bezug eines Kabels: Wenn Ihnen kein EasyTransfer-Kabel zur Verfügung steht, können Sie es online oder beim Computerhersteller bestellen oder in einem Elektronikfachgeschäft kaufen.

Hinweis

  • Es ist nicht möglich, ein Standard-USB-Kabel für die Übertragung von Dateien und Einstellungen zwischen Computern zu verwenden.

Netzwerk

Sie benötigen Folgendes: Ein Netzwerk, mit dem beide Computer verbunden sind und in dem sie Zugriff auf dieselben Netzwerkordner und -pfade haben.

Schließen Sie beide Computer an das Netzwerk an, starten Sie Windows-EasyTransfer auf dem neuen Computer (dem Computer, auf den Sie Dateien und Einstellungen übertragen möchten), und folgen Sie dann den Anweisungen. Für eine direkte Übertragung von Dateien über ein Netzwerk, ohne sie an und von einem Netzwerkordner zu kopieren, benötigen Sie einenWindows-EasyTransfer-Schlüssel vom neuen Computer. Bevor Sie die zu übertragenden Dateien und Einstellungen auswählen können, müssen Sie diesen Schlüssel am alten Computer eingeben. Der Windows-EasyTransfer-Schlüssel funktioniert wie ein Kennwort und dient zum Schutz der Dateien und Einstellungen, während sie über das Netzwerk übertragen werden.

DVDs oder CDs

Sie benötigen Folgendes: Schreibfähige DVD- oder CD-Laufwerke in beiden Computern und ausreichend beschreibbare Datenträger, um die zu übertragenden Daten aufzunehmen.

Während der Übertragung wird durch Windows-EasyTransfer geschätzt, wie viel Speicherplatz und wie viele Datenträger benötigt werden, um die ausgewählten Dateien und Einstellungen zu übertragen. (Eine doppelschichtige DVD verfügt über eine Speicherkapazität von ungefähr 8,5 GB, eine einschichtige DVD verfügt über eine Speicherkapazität von ungefähr 4,7 GB, und eine CD verfügt über eine Speicherkapazität von ungefähr 700 MB.) Beide Computer müssen in der Lage sein, DVDs oder CDs zu lesen und zu schreiben. Überprüfen Sie anhand der im Lieferumfang des Computers enthaltenen Informationen, ob der Computer ein CD- oder DVD-Laufwerk aufweist, das CDs oder DVDs lesen und schreiben kann und ob das Laufwerk doppelschichtige DVDs lesen und schreiben kann.

Starten Sie Windows-EasyTransfer auf dem neuen Computer, und folgen Sie dann den Anweisungen zum Verwenden von CDs oder DVDs.

Hinweis

  • Wenn Sie Windows-EasyTransfer zum Übertragen von Informationen von Windows 2000 oder Windows XP nach Windows Vista verwenden, ist die Verwendung von DVDs nicht möglich.

USB-Flashlaufwerk oder externe Festplatte

Sie benötigen Folgendes: Ein USB-Flashlaufwerk (hierfür ist ein USB-Anschluss auf jedem Computer erforderlich) oder eine externe Festplatte, die mit beiden Computern kompatibel ist.

Starten Sie Windows-EasyTransfer auf dem neuen Computer (dem Computer, auf den Sie Dateien und Einstellungen übertragen möchten), und folgen Sie dann den Anweisungen zur Verwendung eines USB-Flashlaufwerks oder einer externen Festplatte. Während der Übertragung wird durch Windows-EasyTransfer geschätzt, wie viel Speicherplatz benötigt wird, um die ausgewählten Dateien und Einstellungen zu übertragen. Wenn Sie ein USB-Flashlaufwerk verwenden, empfiehlt sich die Verwendung eines Laufwerks, das genug Speicherplatz für die gesamte Übertragung aufweist. Wenn das USB-Flashlaufwerk nicht groß genug ist, um alle Inhalte auf einmal zu übertragen, können Sie erst so viele Dateien übertragen, wie das Laufwerk aufnehmen kann. Übertragen Sie diese Dateien anschließend auf den neuen Computer, und schließen Sie das Laufwerk dann erneut an den alten Computer an, um den Vorgang zu wiederholen.

Hinweis

  • Bei der Auswahl der Methode sollten Sie berücksichtigen, wie viele Daten übertragen werden sollen. Wenn Sie alle Daten aller Benutzer oder die gesamten Daten Ihres Benutzerkontos übertragen, bietet sich die Verwendung eines EasyTransfer-Kabels oder eines Netzwerks an, da die Übertragung eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann und Sie sich keine Gedanken machen müssen, ob der Speicherplatz für die Übertragung ausreicht. Wenn Sie nur wenige Dateien oder Ordner übertragen, sollten Sie die Verwendung von Wechselmedien, z. B. CDs, DVDs oder eines Flashlaufwerks, in Erwägung ziehen, da die Methoden in diesem Fall möglicherweise nicht mehr Zeit beanspruchen als die Verwendung eines EasyTransfer-Kabels oder eines Netzwerks.

Wie lange dauert die Übertragung?

Wie lange die Übertragung der Dateien und Ordner dauert, hängt von mehreren Faktoren ab:

  • Menge und Größe der zu übertragenden Dateien und Einstellungen

  • Geschwindigkeit der Computer

  • Ausgewählte Übertragungsmethode: EasyTransfer-Kabel, DVD oder CD, USB-Flashlaufwerk, externe Festplatte oder Netzwerkverbindung

Allgemein lässt sich sagen, dass die Übertragungsdauer mit der Menge der zu übertragenden Daten zunimmt. Je schneller die Computer sind und je schneller die Übertragungsmethode ist (z. B. ein EasyTransfer-Kabel oder eine Netzwerkverbindung bei vielen Dateien, ein USB-Flashlaufwerk für wenige Dateien), um so weniger Zeit nimmt die Übertragung in Anspruch. Doch gleichgültig, ob die Übertragung eine halbe Stunde oder mehrere Stunden dauert – die Verwendung von Windows-EasyTransfer ist in der Regel effizienter als das manuelle Kopieren der Daten.

Wie entscheide ich, was übertragen werden soll?

Wenn Sie Windows-EasyTransfer auf dem alten Computer ausführen, können Sie entweder alle Benutzerkonten, Dateien und Einstellungen oder nur Ihr Benutzerkonto, Ihre Dateien und Einstellungen auf den neuen Computer übertragen. Mit einer erweiterten Option können Sie darüber hinaus bestimmte Ordner übertragen. Folgende Optionen stehen zur Wahl:

  • Alle Benutzerkonten, Dateien und Einstellungen (empfohlen). Verwenden Sie diese Option, um den neuen Computer wie den alten einzurichten. Wenn Sie beispielsweise bereits Benutzerkonten auf dem neuen Computer erstellt haben, können Sie den Konten auf dem alten Computer Konten auf dem neuen Computer zuordnen (mit den gleichen oder anderen Namen). Es macht nichts, wenn Sie noch keine Konten auf dem neuen Computer erstellt haben, sofern der neue Computer nicht zu einer Domäne gehört. In diesem Fall müssen Sie das Domänenkonto auf dem neuen Computer erstellen, bevor Sie Windows-EasyTransfer verwenden. Sie können Konten vom alten Computer übertragen, indem Sie beim Übertragungsvorgang Konten mit denselben oder anderen Namen auf dem neuen Computer erstellen. Wenn Sie Konten während der Übertragung erstellen, werden Sie bei der ersten Anmeldung am neuen Computer aufgefordert, ein neues Kennwort zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Windows-Kennworts.

  • Nur eigenes Benutzerkonto und eigene Dateien und Einstellungen. Wenn Sie der einzige Benutzer des neuen Computers sind, übertragen Sie mit dieser Option die Informationen, die Ihrem Benutzerkonto auf dem alten Computer zugeordnet sind, sowie alle System- und Programmdateien oder Einstellungen, die Sie gemeinsam mit anderen Benutzern verwendet haben und möglicherweise auf dem neuen Computer benötigen. Wenn Sie Benutzerkonten während der Übertragung erstellen, werden Sie bei der ersten Anmeldung am neuen Computer aufgefordert, ein neues Kennwort zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern des Windows-Kennworts.

  • Erweiterte Optionen. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie einige, aber nicht alle Benutzerkonten übertragen möchten oder wenn Sie bestimmte Ordner und freigegebene System- oder Programmeinstellungen übertragen möchten. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Ordner übertragen werden sollen, wird empfohlen, eine der anderen Optionen zu verwenden. Sie können auch in der Hilfe der Programme nachlesen, die Sie auf dem neuen Computer verwenden möchten, um sicherzustellen, dass Sie die erforderlichen Ordner und Einstellungen übertragen.

Bei welchen Windows-Versionen kann der Übertragungsprozess verwendet werden?

Mit Windows-EasyTransfer können Sie Dateien und Programmeinstellungen von einem Computer unter Windows 2000 (nur Dateien), Windows XP oder Windows Vista auf einen anderen Computer unter Windows Vista übertragen. Starten Sie Windows-EasyTransfer auf dem Computer unter Windows Vista, und folgen Sie dann den Anweisungen.

Wenn Sie einen Computer von Windows XP auf Windows Vista aktualisieren, werden die Dateien, Einstellungen und Programme während des Updates automatisch übertragen. Es ist nicht notwendig, Windows-EasyTransfer auszuführen.

Hinweis

  • Sie können Windows-EasyTransfer nicht zur Übertragung von Dateien und Einstellungen von einem Computer unter Windows XP Starter Edition verwenden. Stattdessen müssen Sie auf dem alten Computer die Dateien für die Übertragung auswählen und diese auf eine CD, eine DVD, ein USB-Flashlaufwerk oder eine externe Festplatte kopieren. Nach dem Kopieren können Sie die Dateien manuell auf den neuen Computer übertragen. Sind der alte und der neue Computer mit demselben Netzwerk verbunden, können Sie auch Dateien an einen Netzwerkpfad und von dort auf den neuen Computer kopieren. Wenn Sie nicht sicher sind, welche Dateien kopiert werden müssen, z.B. um den E-Mail-Posteingang oder Progammeinstellungen auf den neuen Computer zu übertragen, suchen Sie in der Hilfe des Programms nach den Dateinamen und Speicherorten auf dem alten Computer.

Ist es möglich, dass Spyware, Viren oder andere Malware übertragen wird?

Ja. Wenn Sie vom alten Computer Dateien übertragen, die Malware enthalten, kann diese schädliche Software auf den neuen Computer übertragen werden. Es wird nachdrücklich empfohlen, vor der Auswahl der zu übertragenden Dateien stets Antivirus- und Spywareschutzprogramme zu verwenden, insbesondere auf dem alten Computer. Führen Sie diese Programme nach der Übertragung der Dateien auf dem neuen Computer aus, um sicherzustellen, dass keine Malware übertragen wurde.

Wie wird Windows-EasyTransfer auf den alten Computer kopiert?

Zum Kopieren von Windows-EasyTransfer auf den alten Computer können Sie eine CD oder DVD, ein Netzwerk (wenn beide Computer an dasselbe Netzwerk angeschlossen sind) oder ein USB-Flashlaufwerk verwenden. Wählen Sie den Typ des Speichergeräts aus, der vom alten Computer gelesen werden kann. Wenn Sie ein EasyTransfer-Kabel verwenden möchten, müssen Sie die im Lieferumfang des Kabels enthaltene CD verwenden, um die Software für Windows-EasyTransfer sowie alle erforderlichen Treiber auf dem alten Computer zu installieren, bevor Sie das Kabel anschließen. Wenn auf beiden Computern Windows Vista ausgeführt wird, ist die Software für Windows-EasyTransfer bereits auf beiden Computern installiert, sodass es nicht erforderlich ist, sie auf den alten Computer zu kopieren.