Problembehandlung für das Senden eines Films in einer E-Mail-Nachricht

Hier erhalten Sie Lösungen für einige häufige Probleme mit dem Senden eines Films in einer E-Mail-Nachricht in Windows Movie Maker.

Alle anzeigen

Ist mein Film möglicherweise für den Versand als E-Mail-Anlage zu groß?

Ja. Möglicherweise treten beim Senden von großen Filmdateien aus einem oder mehreren der folgenden Gründe Probleme auf:

  • Viele E-Mail-Dienstanbieter legen eine Grenze für die Dateigröße bei Anlagen von E-Mail-Nachrichten fest. Um herauszufinden, welche Größenbegrenzungen Ihr E-Mail-Dienstanbieter für das Senden von Dateien als E-Mail-Anlagen festgelegt hat, wenden Sie sich an Ihren E-Mail-Dienstanbieter. Um die Begrenzung für die Dateigröße des E-Mail-Dienstanbieters zu umgehen, können Sie einige Elemente aus dem Storyboard oder der Zeitachse in Ihrem Projekt entfernen und Ihren Film nochmals veröffentlichen, um die Dateigröße des Films zu verringern.

  • Windows Movie Maker ist möglicherweise so konfiguriert, dass die Größe von E-Mail-Anlagen begrenzt wird. Um diese Einstellung zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf Extras und dann auf Optionen.

    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert, und wählen Sie dann im Feld Maximale Dateigröße für Filme, die als Anlage einer E-Mail-Nachricht gesendet werden die Maximalgröße aus, die Sie zulassen möchten.

Ich bin offensichtlich nicht in der Lage, mit der Filmveröffentlichung den erstellten Film an eine E-Mail anzuhängen. Welcher Fehler tritt auf?

E‑Mail-Programme, die nicht mit MAPI kompatibel sind, unterstützen nicht das automatische Anhängen von Anlagen an E‑Mail-Nachrichten. Möglicherweise ist Ihr standardmäßig verwendetes E-Mail-Programm nicht mit MAPI kompatibel. Dieses Problem kann umgangen werden, indem Sie den Film manuell an die E-Mail-Nachricht anhängen oder ein anderes E-Mail-Programm verwenden.

So hängen Sie den Film manuell an eine E‑Mail-Nachricht an

  1. Wenn Sie den Film erstellt haben, klicken Sie vor dem Senden des Films als Anlage einer E-Mail-Nachricht auf Kopie des Filmes auf dem Computer speichern.

  2. Geben Sie im Feld Dateiname einen Namen für die gespeicherte Filmdatei ein, und klicken Sie dann auf Speichern.

  3. Starten Sie Ihr E-Mail-Programm, erstellen Sie eine neue Nachricht, und hängen Sie dann die gespeicherte Filmdatei an die Nachricht an.

  4. Senden Sie die Nachricht mit dem angehängten Film.

So verwenden Sie ein anderes E‑Mail-Programm

  • Geben Sie ein neues E‑Mail-Programm an, von dem das automatische Anhängen von Anlagen an E-Mail-Nachrichten unterstützt wird. Starten Sie nochmals die Filmveröffentlichung, und klicken Sie anschließend auf E‑Mail, um Ihren Film als E‑Mail-Anlage zu senden.

    Weitere Informationen zum Auswählen des standardmäßigen E-Mail-Programms finden Sie unter Ändern des standardmäßigen E-Mail-Programms in Windows Hilfe und Support.