Für nahezu alle Vorgänge, die Sie auf Ihrem Computer ausführen können, ist ein Programm erforderlich. Wenn Sie z. B. ein Bild zeichnen möchten, müssen Sie ein Zeichenprogramm verwenden. Zum Schreiben eines Buchstabens benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm. Für das Surfen im Internet verwenden Sie ein als Webbrowser bezeichnetes Programm. Tausende von Programmen sind für Windows verfügbar.

Starten von Programmen

Das Startmenü ist das Tor zu allen Programmen auf dem Computer. Klicken Sie zum Öffnen des Startmenüs auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" . Der linke Bereich des Startmenüs enthält eine kleine Liste von Programmen, die den Internetbrowser, das E‑Mail-Programm und die zuletzt verwendeten Programme umfasst. Klicken Sie auf ein Programm, um es zu starten.
Startmenü mit einer Liste von Programmen im linken Bereich
Klicken Sie im linken Bereich auf ein Programm, um es zu starten.

Wenn das gewünschte Programm nicht angezeigt wird, Sie den Namen aber kennen, können Sie den Namen ganz oder teilweise in das Feld Suchen im linken Bereich eingeben. Für die Suche nach der Windows-Fotogalerie geben Sie z. B. Foto oder Galerie in das Feld Suchen ein. Die Suchergebnisse werden sofort im linken Bereich angezeigt. Klicken Sie unter Programmeauf ein Programm, um es zu öffnen.

Suchergebnisse im Startmenü
Im linken Bereich werden Programme angezeigt, die den Suchbegriff enthalten.

Wenn Sie eine vollständige Liste der Programme anzeigen möchten, klicken Sie auf Start, und klicken Sie dann auf Alle Programme. Weitere Informationen finden Sie unter Startmenü (Übersicht).

Tipp

  • Sie können ein Programm auch durch Öffnen einer Datei starten. Beim Öffnen einer Datei wird automatisch das zugehörige Programm geöffnet. Siehe Öffnen einer Datei oder eines Ordners.

Verwenden von Befehlen in Programmen

Die meisten Programme enthalten Dutzende oder sogar Hunderte von Befehlen (Aktionen), die Sie für die Arbeit mit dem Programm verwenden. Viele dieser Befehle sind in Menüs organisiert. Wie ein Restaurantmenü zeigt ein Programmmenü eine Liste von Optionen. Um den Bildschirm übersichtlich zu halten, sind Menüs ausgeblendet, bis Sie auf der Menüleiste auf die Einträge klicken. Die Menüleiste befindet sich direkt unter der Titelleiste. Wenn Sie z. B. auf der Menüleiste von Paint auf Bild klicken, wird das Menü Bild angezeigt:

Menü "Bild" in Paint
Das Menü "Bild" in Paint

Klicken Sie auf einen der Befehle in einem Menü, um ihn auszuwählen. In einigen Fällen wird daraufhin ein Dialogfeld angezeigt, in dem Sie weitere Optionen auswählen können. Wenn ein Befehl nicht verfügbar ist, wird er wie der Befehl Zuschneiden in der Abbildung grau angezeigt (abgeblendet).

Symbolleisten bieten in Form von Schaltflächen oder Symbolen Zugriff auf häufig verwendete Befehle. Diese Befehle sind normalerweise auch in den Menüs des Programms enthalten, Symbolleisten ermöglichen jedoch die Auswahl von Befehlen mit nur einem Mausklick. Symbolleisten werden meistens direkt unter der Menüleiste angezeigt:

Symbolleisten in WordPad
Symbolleisten in WordPad
Durch das Klicken auf eine Symbolleistenschaltfläche wird ein Befehl ausgeführt. In WordPad wird z. B. durch Klicken auf die Schaltfläche SpeichernSchaltfläche "Speichern" in WordPad das Dokument gespeichert. Zeigen Sie auf eine Symbolleistenschaltfläche, um Informationen zu ihrer Funktion zu erhalten. Der Name oder die Funktion der Schaltfläche wird angezeigt:
Mauszeiger über der Schaltfläche "Drucken" in WordPad mit angezeigter QuickInfo
Zeigen Sie auf eine Symbolleistenschaltfläche, um eine Funktionsbeschreibung anzuzeigen.

Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Menüs, Schaltflächen, Leisten und Feldern.

Erstellen von neuen Dokumenten

Viele Programme ermöglichen das Erstellen, Bearbeiten, Speichern und Drucken von Elementen. Laut allgemeiner Definition ist ein Dokument ein beliebiger Typ von Datei, der bearbeitet werden kann. Eine Textverarbeitungsdatei ist z. B. ein Dokument, und ebenso sind Tabellen, E‑Mail-Nachrichten und Präsentationen Dokumente. Die Begriffe Dokument und Datei werden jedoch häufig synonym verwendet. Bearbeitbare Bilder, Musikclips und Videos werden gewöhnlich als Dateien bezeichnet, obwohl sie technisch Dokumente sind.

Einige Programme wie WordPad, Editor und Paint öffnen beim Starten des Programms automatisch ein leeres unbenanntes Dokument, sodass Sie direkt mit der Arbeit beginnen können. In diesem Fall sehen Sie einen großen weißen Bereich, und in der Titelleiste des Programms wird ein allgemeines Wort wie "Unbenannt" oder "Dokument" angezeigt.

Titelleiste in WordPad
Titelleiste in WordPad

Wenn das Programm beim Start nicht automatisch ein neues Dokument öffnet, können Sie dies selbst tun:

  • Klicken Sie im verwendeten Programm auf das Menü Datei, und klicken Sie dann auf Neu. Wenn in dem Programm mehrere Dokumenttypen geöffnet werden können, müssen Sie ggf. in einer Liste den gewünschten Typ auswählen.

Speichern von Dokumenten

Wenn Sie an einem Dokument arbeiten, werden Ihre Hinzufügungen und Änderungen im Arbeitsspeicher (RAM) des Computers gespeichert. Die Speicherung von Informationen im RAM ist temporär. Wenn der Computer ausgeschaltet wird oder ein Stromausfall auftritt, werden alle Informationen im RAM gelöscht.

Das Speichern eines Dokuments ermöglicht es Ihnen, das Dokument zu benennen und permanent auf der Festplatte des Computers zu speichern. Dadurch bleibt das Dokument beim Ausschalten des Computers erhalten, und Sie können es zu einem späteren Zeitpunkt wieder öffnen.

So speichern Sie ein Dokument

  • Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern. Wenn Sie das Dokument zum ersten Mal speichern, werden Sie aufgefordert, einen Namen und einen Speicherort auf dem Computer anzugeben.

Auch wenn Sie ein Dokument einmal gespeichert haben, müssen Sie es während der Arbeit weiterhin speichern. Dies ist erforderlich, weil alle seit dem letzten Speichern des Dokuments vorgenommenen Änderungen nicht auf der Festplatte gespeichert werden, sondern im RAM. Um den unerwarteten Verlust von Arbeit aufgrund eines Stromausfalls oder eines anderen Problems zu vermeiden, sollten Sie das Dokument regelmäßig speichern (alle paar Minuten).

Weitere Informationen finden Sie unter Speichern einer Datei.

Verschieben von Informationen zwischen Dateien

Die meisten Programme ermöglichen die programmübergreifende Freigabe von Text und Bildern. Sie können z. B. Text oder ein Bild von einer Webseite in Internet Explorer in ein Dokument in WordPad kopieren. Kopierte Informationen werden in einem als Zwischenablage bezeichneten temporären Speicherbereich abgelegt. Von dort können Sie die Informationen in ein Dokument einfügen.

Bevor Sie mit dem Verschieben von Informationen beginnen, sollten Sie sich mit dem Wechseln zwischen geöffneten Fenstern auf dem Desktop vertraut machen. Siehe Arbeiten mit Fenstern.

Alle anzeigen

So kopieren Sie Text von einem Dokument in ein anderes

  1. Markieren Sie im Dokument den Text, der verschoben oder kopiert werden soll. (Ziehen Sie den Zeiger über den auszuwählenden Text. Die Auswahl wird hervorgehoben.)

  2. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Kopieren oder Ausschneiden. (Beim Kopieren bleiben die Informationen im Originaldokument erhalten. Beim Ausschneiden werden die Informationen aus dem Dokument entfernt.)

  3. Wechseln Sie zu dem Dokument, in das der Text eingefügt werden soll, und klicken Sie an einer Stelle im Dokument.

  4. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Einfügen. Sie können den Text mehrmals einfügen.

So kopieren Sie ein Bild von einer Webseite in ein Dokument

  1. Klicken Sie auf der Webseite mit der rechten Maustaste auf das zu kopierende Bild, und klicken Sie dann auf Kopieren.

  2. Wechseln Sie zu dem Dokument, in das das Bild eingefügt werden soll, und klicken Sie an einer Stelle im Dokument.

  3. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Einfügen. Sie können das Bild mehrmals einfügen.

Hinweis:

  • Bilder können nicht in den Editor eingefügt werden. Verwenden Sie stattdessen WordPad oder ein anderes Textverarbeitungsprogramm.

Rückgängigmachen der letzten Aktion

In den meisten Programmen können Sie Aktionen oder Fehler rückgängig machen (umkehren). Wenn Sie z. B. versehentlich einen Absatz in einem WordPad-Dokument gelöscht haben, können Sie diesen Absatz mit dem Befehl Rückgängig wiederherstellen. Wenn Sie in Paint eine nicht benötigte Linie zeichnen, können Sie die Linie direkt rückgängig machen und somit verschwinden lassen.

So machen Sie eine Aktion rückgängig

  • Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Rückgängig.

Anzeigen der Hilfe zu einem Programm

Fast jedes Programm enthält ein integriertes Hilfesystem für die Fälle, in denen Sie Fragen zur Funktionsweise des Programms haben.

So greifen Sie auf das Hilfesystem eines Programms zu:

  • Klicken Sie im Menü Hilfe des Programms auf das erste Element in der Liste, z. B. "Hilfe anzeigen," "Hilfethemen" oder ähnliches. (Der Name dieses Elements variiert.)
    – oder –
    Drücken Sie F1. Mit dieser Funktionstaste lässt sich die Hilfe in fast jedem Programm öffnen.

Zusätzlich zur programmspezifischen Hilfe enthalten einige Dialogfelder Links zur Hilfe für die spezifischen Funktionen. Wenn ein Fragezeichen in einem Kreis oder Quadrat oder ein farbiger und unterstrichener Textlink angezeigt wird, können Sie darauf klicken, um das Hilfethema zu öffnen.

Hilfelinks in Dialogfeldern und Fenstern
Hilfelinks

Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen der Hilfe.

Beenden von Programmen

Klicken Sie zum Beenden eines Programms auf die Schaltfläche BeendenSchaltfläche "Schließen" in der oberen rechten Ecke, oder klicken Sie im Menü Datei auf Beenden.

Denken Sie daran, das Dokument vor dem Beenden eines Programms zu speichern. Wenn Sie ohne vorheriges Speichern der Arbeit versuchen, das Programm zu beenden, werden Sie gefragt, ob Sie das Dokument speichern möchten.

Dialogfeld in Paint
Ein Dialogfeld wird angezeigt, wenn Sie ein Programm ohne Speichern der Arbeit beenden.
  • Klicken Sie auf Ja, um das Dokument zu speichern und das Programm dann zu beenden.

  • Klicken Sie auf Nein, um das Programm zu beenden, ohne das Dokument zu speichern.

  • Klicken Sie auf Abbrechen, um zum Programm zurückzukehren, ohne es zu beenden.

Installieren oder Deinstallieren von Programmen

Sie sind nicht auf die mit dem Computer gelieferten Programme beschränkt: Sie können neue Programme auf CD oder DVD erwerben oder Programme aus dem Internet herunterladen (kostenlos oder gegen Gebühr).

Beim Installieren wird ein Programm dem Computer hinzugefügt. Nachdem ein Programm installiert wurde, wird es im Startmenü und in der Liste Alle Programme angezeigt. Für einige Programme wird dem Desktop u. U. auch eine Verknüpfung hinzugefügt. Siehe Installieren von Programmen.