Wann kann ich einer E-Mail-Nachricht vertrauen?

Die folgenden Informationen gelten für Windows Internet Explorer 7 und Windows Internet Explorer 8.

E-Mail stellt eine hervorragende Möglichkeit dar, um mit anderen Menschen in Kontakt zu bleiben. Leider wird Ihr Computer dadurch auch anfällig für Sicherheitsrisiken, Computerviren und potenziell bösartige Software, wenn Sie nicht sehr genau darauf achten, welche Nachrichten und Anlagen Sie öffnen. Bevor Sie eine E-Mail-Nachricht oder eine Anlage öffnen, sollten Sie sicher sein, dass Sie ein Antivirenprogramm installiert haben, das sich auf dem neuesten Stand befindet. Das Antivirenprogramm sollte so eingerichtet sein, dass es Nachrichten beim Eintreffen untersucht (Echtzeit) und alle Arten von Dateianlagen überprüft.

Um zu entscheiden, ob Sie eine E-Mail-Nachricht oder eine Anlage öffnen sollten, können Sie sich die folgenden Fragen stellen.

Alle anzeigen

Kennen Sie die Person, die diese E-Mail an Sie gesendet hat?

Stammt die Nachricht von einem Absender (einer Person, einer Organisation oder einem Unternehmen), den Sie kennen und dem Sie vertrauen? Seien Sie vorsichtig, wenn die Nachricht von einer Person stammt, deren Namen Sie nicht kennen. Wenn Sie von einer bekannten Person zu stammen scheint, achten Sie auf ungewöhnliche oder unpassende Betreffzeilen wie AW: Dein Archiv oder auf Anlagen, die Programmdateien (ausführbare Dateien) wie price.exe enthalten. Viele Viren können E-Mail-Adressen nachahmen, sodass die Nachrichten so aussehen, als ob sie von jemandem stammen, den Sie kennen.

Haben Sie schon vorher E-Mail-Nachrichten von diesem Absender empfangen?

Wenn Sie den Absender (die Person oder das Unternehmen) kennen, aber nie zuvor eine E-Mail von ihm empfangen haben, sollten Sie den Grund dafür herausfinden, warum Sie jetzt eine Nachricht aus dieser Quelle erhalten. Überprüfen Sie den Text in der Betreffzeile und ggf. den Dateinamen in der Anlage. Wenn Ihnen daran irgendetwas merkwürdig vorkommt, sollten Sie die Nachricht löschen oder sicherstellen, dass Sie vor dem Öffnen von einer aktualisierten Antivirensoftware überprüft wird.

Haben Sie eine E-Mail-Nachricht von diesem Absender erwartet?

Haben Sie eine Nachricht oder eine Anlage von dieserm Absender mit diesem Betreff oder diesem Dateinamen erwartet? Wenn nicht, senden Sie selbst eine E-Mail-Nachricht an den Absender (klicken Sie nicht einfach auf Antworten), und fragen Sie, ob die E-Mail-Nachricht wirklich von dort stammt.

Ergibt die Betreffzeile oder der Dateiname in der Anlage Sinn?

Bei Junk-E-Mail und Viren werden oft zufällige Zeichen oder Wörter in der Betreffzeile oder im Namen einer angehängten Datei verwendet, um Inhalts- oder Spamfilter zu umgehen. Eine unerwartete Nachricht von einem Freund mit sinnlosen Zeichen in der Betreffzeile kann möglicherweise von einem Virus gesendet worden sein, der die E-Mail-Adresse dieses Freundes gefälscht hat (so genanntes Spoofing). Nachrichten mit Betreffzeilen, die auf etwas drängen, z. B. "Wichtig! Anlage sofort öffnen!", weisen darauf hin, dass es möglicherweise nicht sicher ist, die E‑Mail-Nachricht zu öffnen. Eine Anlage mit einer doppelten Dateierweiterung wie "Beispiel.jpg.exe" wird in der Regel nicht in dieser Form versandt und kann ein Virus sein.

Hinweis

  • Stellen Sie vor dem Öffnen von E-Mails mit Anlagen sicher, dass das Antivirenprogramm auf dem aktuellen Stand und aktiviert ist (dadurch kann es Anlagen überprüfen).