Versionsanmerkungen zu Windows Essentials 2012

Windows-Fotogalerie 2012

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle und weitere wichtige Informationen zu Windows-Fotogalerie 2012.

Alle anzeigen

Fotofusion: Fotos mit undefiniertem Hintergrund lassen sich möglicherweise nicht gut ausrichten

Die von Fotogalerie zum Erstellen einer Fotofusion verwendete Technologie richtet die Hintergrundinformationen in dem Basisfoto aus, wobei der Bereich ersetzt wird. Fotos ohne genau definierten Hintergrund lassen sich beim Erstellen einer Fotofusion möglicherweise nicht gut ausrichten.

Fotofusion: Fotos mit unterschiedlichem Zoom lassen sich möglicherweise nicht gut ausrichten

Fotos sollten mit ähnlichen Zoomfaktoren und von ähnlichen Standpunkten aus aufgenommen werden, damit Fotofusion sie optimal ausrichten und bearbeiten kann. Größere Bewegungen im Foto oder Änderungen im Zoomfaktor können die Ausrichtung verhindern oder zu schlecht zusammengesetzten Bereichen führen.

Fotofusion: Möglicherweise sind beim Erstellen einer Fotofusion deutliche Nähte sichtbar

Bewegungen in Fotos für eine Fotofusion können zu sichtbaren Nähten zwischen den zusammengesetzten Bereichen führen. Wenn Sie nahtlose Fotos erstellen möchten, sollten Sie einen Bereich um das Motiv wählen, der den größten Teil der Bewegung umfasst.

Fotofusion: Es können höchstens zehn Fotos verwendet werden

Damit Fotofusion eine gute Leistung bietet, können Sie beim Zusammensetzen maximal zehn Fotos verwenden.

Bei dynamischen Menübandgalerien gilt eine Beschränkung auf 1.000 Elemente

Menübandgalerien können höchstens 1.000 Elemente enthalten. Diese Beschränkung beeinflusst wahrscheinlich die Filtergalerie Datumsangaben auf der Registerkarte Suchen. Sobald die Beschränkung erreicht ist, werden nur die 1.000 neuesten Fotos angezeigt. Es gehen jedoch keine Dateien verloren. Alle Fotos sind immer noch vorhanden, sie erscheinen nur nicht in der Menübandgalerie. Die übrigen datumsbezogenen Suchgalerien (Monate und Jahre) funktionieren auch weiterhin.

Markierungen: Globale Vorschlagsmarkierungen in Fotos und Videos werden im Batchmarkierungsmodus für Personen anders angezeigt

Wenn ein globaler Vorschlag für eine Personenmarkierung auf einem Foto oder in einem Video aus OneDrive oder Facebook stammt und im Batchmarkierungsmodus für Personen als Vorschlag präsentiert wird, wird die Miniaturansicht anders als erwartet angezeigt. Bei Fotos ist die Miniaturansicht nicht quadratisch (sie hat dasselbe Seitenverhältnis wie die ursprüngliche Abbildung) und bei Videos erscheinen graue Miniaturansichten.

Falls zudem mehr als ein Gesicht im Foto zu sehen ist, könnte unklar sein, welche Person im Foto markiert wurde.

Markierungen: Sehenswürdigkeiten und andere Orte stehen möglicherweise nicht für Geomarkierungen zur Verfügung

Sehenswürdigkeiten (wie etwa der Eiffelturm) werden in der aktuellen Implementierung der Geomarkierung nicht unterstützt.

DirectX 10-Grafikkarten benötigen aktualisierte Treiber, um eine optimale Leistung zu erbringen

Wenn Sie über eine Grafikkarte mit DirectX 10 verfügen, sollten Sie sicherstellen, dass auf Ihrem PC die neuesten Treiber installiert sind. Ältere Versionen unterstützen das Pixel-Format der Fotogalerieanzeige nicht und bieten daher eine geringere Leistung beim Anzeigen und Bearbeiten von Fotos.

Möglicherweise fehlerhafte Anzeige von Fotos in Fotogalerie auf bestimmten Laptops

Durch die Grafiktreiber, die in bestimmten Lenovo ThinkPad-PCs verwendet werden, werden einige Fotos möglicherweise nicht angezeigt, wenn Sie eine Fotosammlung in der eigenen Ansicht anzeigen. Möglicherweise können Sie dieses Problem durch Aktualisieren des Grafiktreibers für Ihren PC beheben.

Fotogalerie kann nicht ohne Windows Media Player gestartet werden

Fotogalerie kann nicht gestartet werden, wenn das Programm auf einer Windows 7- oder Windows 8-Edition ohne Windows Media Player installiert ist. Rufen Sie die Webseite zum Herunterladen von Windows Media Player auf, um Windows 7 mit Windows Media Player herunterzuladen. Rufen Sie zum Beheben dieses Problems für ein Betriebssystem mit der N-Edition von Windows 8 das Microsoft Download Center auf und installieren Sie das Media Feature Pack für alle N- und KN-Editionen von Windows 8.