Wie wirken sich Browser-Add-Ons auf meinen Computer aus?


Add-Ons, die auch als ActiveX-Steuerelemente, Browsererweiterungen, Browserhilfsobjekte oder Symbolleisten bezeichnet werden, können den Nutzen einer Website verbessern, indem sie Multimedia- oder interaktive Inhalte bereitstellen, beispielsweise Animationen. Manche Add-Ons können jedoch auch dazu führen, dass der Computer nicht mehr reagiert oder Inhalte anzeigt, die Sie nicht wünschen, z.B. Werbepopups.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Browser-Add-Ons Ihren Computer beeinträchtigen, können Sie alle Add-Ons deaktivieren, um herauszufinden, ob das Problem dadurch gelöst wird.

Alle anzeigen

So deaktivieren Sie vorübergehend alle Add-Ons

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start", und klicken Sie dann auf Alle Programme. Klicken Sie auf Zubehör, dann auf Systemprogramme und anschließend auf Internet Explorer (ohne Add-Ons).

Wenn die Abschaltung aller Add-Ons das Problem löst, können Sie mit der Add-On-Verwaltung alle Add-Ons dauerhaft deaktivieren und sie anschließend in Einzelfällen einschalten, wenn Sie sie benötigen. Um ein Add-On zu deaktivieren, führen Sie folgende Schritte aus:

So deaktivieren Sie Add-Ons in der Add-On-Verwaltung

  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken. Geben Sie in das Suchfeld Internet Explorer ein, und klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Extras und dann auf Add-Ons verwalten.

  3. Klicken Sie unter Anzeigen auf Alle Add-Ons.

  4. Klicken Sie auf das zu deaktivierende Add-On, und klicken Sie dann auf Deaktivieren.

  5. Wiederholen Sie Schritt 4 für jedes Add-On, das Sie deaktivieren möchten. Klicken Sie anschließend auf Schließen.