Schützen Sie Ihr Konto

Wir helfen Ihnen, Ihr Konto vor Betrugsversuchen zu schützen. Unabhängig davon, ob es sich um einen Link in einer E-Mail, die anscheinend von Ihrer Bank stammt, falsche Benachrichtigungen von Websites sozialer Netzwerke oder böswillige Werbung handelt – wir kümmern uns darum, nicht Sie. Im Folgenden finden Sie einfache Schritte, die Sie zum Absichern Ihres Kontos befolgen können.

1. Fügen Sie Ihrem Konto Sicherheitsinformationen hinzu

Fügen Sie Ihrem Konto eine alternative E-Mail-Adresse und Mobiltelefonnummer hinzu und halten Sie diese Informationen auf dem aktuellen Stand. Wählen Sie zusätzlich eine Sicherheitsfrage aus und geben Sie die Antwort ein. Hinzufügen dieser Sicherheitsinformationen zu Ihrem Konto.

2. Melden Sie sich niemals auf nicht vertrauenswürdigen Computern an

Folgen Sie diesen Schritten zum Hinzufügen eines Outlook.com-Kontos zu Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch:

Outlook.com meldet Sie standardmäßig über eine sicherere Verbindung an: HTTPS (Hypertext Transfer Protocol Secure). Das heißt, dass Ihre Daten bei jedem Anmelden verschlüsselt über das Internet übertragen werden. Achten Sie jedoch darauf, dass auf dem verwendeten Computer keine Software zum Diebstahl von Kennwörtern ausgeführt wird. Wenn Sie sich über einen öffentlichen Computer bei Outlook.com anmelden möchten, können Sie einen Einmalcode verwenden. Diesen Code können Sie anstelle Ihres Kennworts zum Anmelden bei Ihrem Microsoft-Konto verwenden. (Hinweis: Einmalcodes sind noch nicht in allen Regionen verfügbar.)

Weitere Informationen

3. Prüfen Sie beim Anmelden die Adressleiste

Wenn beim Anmelden die in der Adressleiste angezeigte URL nicht login.live.com enthält, befinden Sie sich möglicherweise auf einer Phishing-Website. Geben Sie Ihr Kennwort nicht ein.

4. Suchen Sie das Symbol für vertrauenswürdige Absender

Das Symbol für vertrauenswürdige Absender gibt Ihnen die Gewissheit, dass eine Nachricht von einem legitimierten und von Outlook.com überprüften Absender stammt, z. B. Ihrer Bank oder dem Outlook-Team. Wenn das Symbol für vertrauenswürdige Absender angezeigt wird, kann die E-Mail bedenkenlos geöffnet werden.

5. Achten Sie auf gelbe oder rote Sicherheitsleisten

Eine gelbe Sicherheitsleiste zeigt an, dass eine Nachricht blockierte Anlagen, Bilder oder Links auf Websites enthält. Prüfen Sie den Absender dieser Nachricht und stellen Sie sicher, dass Sie dem Absender vertrauen, bevor Sie Anlagen oder Bilder herunterladen oder auf Links klicken.

Eine rote Sicherheitsleiste zeigt an, dass die empfangene Nachricht Elemente enthält, die möglicherweise unsicher sind und daher von Outlook.com blockiert wurden. Es wird empfohlen, diese Art von Nachrichten nicht zu öffnen und im Posteingang zu löschen.

6. Markieren Sie vertrauenswürdige E-Mail-Adressen

Wenn Sie der Person oder Website vertrauen, die eine Nachricht gesendet hat, können Sie diese als sicher markieren. Auf diese Weise wird jede Nachricht von diesem Absender direkt im Posteingang angezeigt.

7. Erstellen Sie ein sicheres Kennwort

Ein gutes Kennwort ist lang und besteht aus Buchstaben, Interpunktion, Sonderzeichen und Ziffern. Ändern Sie es regelmäßig und verwenden Sie es nicht für andere Dienste.

8. Geben Sie Ihr Kennwort nicht weiter

Outlook.com oder Microsoft werden Sie NIEMALS in einer E-Mail nach Ihrem Kennwort fragen.

9. Verwenden Sie eine Antivirensoftware

Sie können Ihren Computer gegen Viren schützen, indem Sie eine Antivirensoftware verwenden, wie beispielsweise Microsoft Security Essentials. Stellen Sie zum Schutz vor den neuesten Viren sicher, dass die Antivirensoftware regelmäßig aktualisiert wird.