Datenschutzerklärung

Letzte Aktualisierung: Januar 2015

Vielen Dank, dass Sie am Programm zur Vorabversion der nächsten Windows-Version teilnehmen! Das Programm dient dazu, dass Sie beim Testen der Vorabversion der Software und Dienste von Microsoft Nutzungsdaten und Feedback für Microsoft bereitstellen können. Ihre Teilnahme ist wichtig, da Microsoft durch diese Daten erhält, mit denen wir Kundenwünsche einbeziehen und unsere Produkte und Dienste verbessern können. Diese Datenschutzerklärung gilt für die Vorabversion der Software, Dienste und zugehörigen Komponenten von Microsoft Windows, einschließlich Programmwebsites und Software, die diesen Hinweis enthalten bzw. auf diesen verweisen („Programm“).

Das Programm ermöglicht Ihnen oder, falls es sich bei Ihnen um ein Unternehmen bzw. eine Organisation handelt, Ihren Endbenutzern das Erwerben, Abonnieren und Verwenden weiterer Produkte und Dienste von Microsoft oder Drittanbietern, für die eigene Datenschutzbestimmungen gelten. Die Verwendung anderer Produkte und Dienste unterliegt den jeweiligen Datenschutzbestimmungen und -richtlinien. Die Verwendung von Office-Apps unterliegt beispielsweise den Datenschutzbestimmungen für Office unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=507380. Wir empfehlen Ihnen, sich mit den Datenschutzbestimmungen und -richtlinien vertraut zu machen.

Von uns erfasste Daten

Microsoft erfasst auf unterschiedliche Weise vielfältige Daten, um unsere Produkte und Dienste zu optimieren und um höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten. Microsoft kombiniert diese Daten möglicherweise mit Informationen, die mit Ihrer Benutzer-ID verknüpft sind, beispielsweise Informationen in Ihrem Microsoft-Konto.

Wenn Sie die Software und Dienste des Programms installieren und verwenden, erfasst Microsoft Daten zur Nutzung derselben sowie über die verwendeten Geräte und Netzwerke. Beispiele für erfasste Daten: Name, E-Mail-Adresse, Einstellungen und Interessen, Standort, Browser-, Such- und Dateiverlauf, Daten zu Anrufen und SMS, Gerätekonfigurations- und Sensordaten, Sprach- und Texteingaben sowie Anwendungsnutzung. Ausführliche Beispiele:

  • Bei der Installation des Programms kann Microsoft Daten zu Ihrem Gerät und Ihren Anwendungen erfassen und nutzt diese Informationen u. a. zur Prüfung oder Verbesserung der Kompatibilität (z. B. um Geräte und Apps besser aufeinander abzustimmen).

  • Bei der Verwendung von Spracheingabefeatures wie Sprache-zu-Text kann Microsoft Sprachinformationen erfassen und nutzt diese u. a. zur Verbesserung der Sprachverarbeitung (z. B. um die Umwandlung von Sprache in Text durch den Dienst zu verbessern).

  • Beim Öffnen von Dateien kann Microsoft Daten zu dieser Datei, zu der zum Öffnen der Datei verwendeten Anwendung sowie zur Dauer des Öffnungsvorgangs erfassen und nutzt diese Informationen u. a. zur Verbesserung der Leistung (z. B. zum schnelleren Abrufen von Dokumenten).

  • Bei der Eingabe von Text, handschriftlichen Notizen oder Kommentaren kann Microsoft Beispieldaten erfassen, um die Eingabefunktionen zu verbessern (z. B. um die Genauigkeit der Funktionen AutoVervollständigen sowie der Rechtschreibprüfung zu verbessern).

Die Software und Dienste des Programms enthalten Features und Funktionen für soziale Netzwerke, für die Internetzugriff erforderlich ist. Bei Verwendung dieser Features werden bestimmte Standardcomputerinformationen („Standardcomputerdaten“) an Microsoft übertragen. Zu den Standardcomputerdaten zählen u. a. Informationen zur Computerumgebung wie IP-Adresse, Netzwerkstatus, Betriebsbedingungen sowie Informationen zu im Rahmen des Programms verwendeten Geräten und Softwareanwendungen.

Die Software und Dienste des Programms enthalten Internetfeatures, die Leistungs- oder Nutzungsinformationen an Microsoft übertragen („Leistungs- und Nutzungsdaten“). Zu den Leistungs- und Nutzungsdaten zählen Informationen zur Leistung und Zuverlässigkeit, beispielsweise zur Reaktionszeit der Software und der Dienste beim Klicken auf eine Schaltfläche oder zur Anzahl der im Zusammenhang mit einer Software oder einem Dienst auftretenden Probleme. Leistungs- und Nutzungsdaten enthalten darüber hinaus Informationen zur Nutzung der Software und Dienste, darunter die am häufigsten verwendeten Funktionen und die Häufigkeit, mit der Sie Programme starten. Leistungs- und Nutzungsdaten können mithilfe von Cookies oder ähnlichen Technologien erfasst werden. Nachfolgend finden Sie weitere Informationen.

Microsoft erfasst automatisch Daten zu den mit der Software oder den Diensten verwendeten Geräten. Hierzu zählen Informationen zu sämtlichen Aspekten der Software und Dienste des Programms, z. B. zur Geräteleistung, zu Interaktionen auf der Benutzeroberfläche und zur Verwendung von Funktionen und Anwendungen, einschließlich der Anwendungen von Drittanbietern.

Wie wir Daten erfassen

Microsoft nutzt verschiedene Methoden und Technologien zur Datenerfassung, u. a.:

  • Internetbasierte Funktionen der Software und Dienste des Programms, die Informationen an Microsoft übertragen.

  • Technologien wie Cookies und Webbeacons. Microsoft kann für die Bereitstellung der Software und Dienste Cookies (kleine Textdateien, die von einem Webdienst auf der Festplatte eines Geräts abgelegt werden) oder ähnliche Technologien verwenden. Cookies dienen beispielsweise zum Speichern der Benutzereinstellungen, zum Erfassen von Leistungs- und Nutzungsdaten, zum Authentifizieren eines Benutzers oder zum Erkennen von Betrugsversuchen.

Microsoft ergreift Maßnahmen, die das Erfassen von E-Mail-Adressen und Kennwörtern sowie von Zahlenfolgen wie Telefon- oder Kreditkartennummern verhindern.

Wie wir Daten nutzen

Microsoft verwendet die mithilfe der Software und Dienste des Programms erfassten Daten zum Betreiben, Verbessern und Personalisieren des Programms sowie weiterer Microsoft-Produkte und -Dienste. Beispielsweise dienen die Sprachdaten zur Verbesserung der Spracherkennung. Die Daten zu den Einstellungen dienen zum Synchronisieren und Übertragen der Einstellungen auf andere Geräte. Informationen zu Ihren Interessen dienen beispielsweise dazu, passende Inhalte darzustellen und entsprechende Anzeigen zu schalten. Microsoft überlässt Daten ggf. Partnern, die mit diesen die Kompatibilität ihrer Produkte und Dienste mit Produkten und Diensten von Microsoft verbessern.

Microsoft verwendet Ihre Kontaktdaten gegebenenfalls, um (i) sich bezüglich der Verwendung der Software und Dienste des Programms an Sie zu wenden, und (ii) um zusätzliche, ggf. personalisierte, Informationen zu Software und Diensten des Programms sowie weiteren Produkten und Diensten von Microsoft und Partnern bereitzustellen. Die Kontaktaufnahme kann per E-Mail, SMS, Chatnachricht, Chat, Telefon, über die Benutzeroberfläche oder auf andere Weise erfolgen. Möglicherweise sind Angebote und Anzeigen enthalten.

Steuern der Datenübertragung

Sie verwenden die Software und Dienste des Programms nach eigenem Ermessen. Zahlreiche Funktionen, die Daten an Microsoft übermitteln, werden automatisch aktiviert. Sie haben unter Umständen nicht die Möglichkeit, die Datenübertragung für bestimmte Funktionen in der Software und den Diensten des Programms zu deaktivieren.

Sie müssen die Software und Dienste des Programms vollständig deinstallieren, um die Datenübertragung zu beenden. Möglicherweise muss das Betriebssystem Ihres Geräts erneut installiert werden.

Offenlegung von Daten

Microsoft gibt Ihre Daten mit Ihrer Einstimmung weiter, wenn dies beispielsweise für eine von Ihnen angeforderte/autorisierte Transaktion oder für einen von Ihnen angeforderten/autorisierten Dienst erforderlich ist.

Microsoft stellt bestimmte, in Zusammenhang mit dem Programm erfasste Daten an Dritte weiter. Beispielsweise kann Microsoft Daten zur Leistung einer bestimmten Hardware- oder Softwarekomponente auf Ihrem Gerät an den Hersteller dieser Komponente weitergeben, um ihm die Verbesserung der Kompatibilität der Komponente mit Produkten und Diensten von Microsoft zu ermöglichen.

Microsoft kann anderen Microsoft-Partnern und -Tochtergesellschaften sowie Händlern oder Vertretern, die im Auftrag von Microsoft tätig sind, Informationen über Sie zur Verfügung stellen. Beispielsweise benötigen Unternehmen, die Microsoft mit Kundendienst/Support oder dem Schutz der Systeme und Dienste von Microsoft beauftragt hat, ggf. Zugriff auf personenbezogene Daten, damit die Unternehmen ihre Aufgaben erfüllen können. In solchen Fällen müssen die betreffenden Unternehmen unsere Datenschutzbestimmungen einhalten und dürfen personenbezogene Daten nicht für einen anderen Zweck verwenden. Microsoft gibt Informationen über Sie möglicherweise auch im Rahmen von Unternehmenstransaktionen weiter, beispielsweise bei Fusionen oder dem Verkauf von Geschäftsanteilen.

Außerdem kann Microsoft auf Angaben zu Ihrer Person zugreifen, diese weitergeben und speichern, wenn Microsoft Grund zu der Annahme hat, dass dies erforderlich ist, um:

  • geltendes Recht einzuhalten oder auf ein Gerichtsverfahren zuständiger Behörden, z. B. von Strafverfolgungsbehörden oder anderen Regierungsbehörden, zu reagieren;

  • Kunden von Microsoft beispielsweise vor Spam oder Betrugsversuchen zu schützen oder gesundheits- bzw. lebensbedrohliche Risiken abzuwenden;

  • die Sicherheit der Produkte und Dienste von Microsoft zu gewährleisten und sicherzustellen, z. B. um einen Angriff auf die Computersysteme oder Netzwerke von Microsoft zu verhindern oder zu stoppen;

  • die Rechte oder das Eigentum von Microsoft zu schützen, einschließlich der Durchsetzung der Bestimmungen, die die Nutzung der Dienste regeln. Wenn Microsoft jedoch Informationen erhält, die darauf hinweisen, dass eine Person die Produkte oder Dienste von Microsoft nutzt, um mit gestohlenem geistigen oder physischen Eigentum von Microsoft zu handeln, überprüft Microsoft die privaten Inhalte eines Kunden nicht selbst, sondern die Angelegenheit wird den Strafverfolgungsbehörden übergeben.

Datenverarbeitung

Microsoft gewährleistet den Schutz personenbezogener Daten. Microsoft setzt eine Vielzahl an Sicherheitstechnologien und -verfahren ein, um personenbezogene Daten vor unbefugtem Zugriff, unzulässiger Nutzung und Offenlegung zu schützen. Beispielsweise werden personenbezogene Daten auf Computersystemen gespeichert, für die nur wenige Personen Zugriffsberechtigungen besitzen und die sich an streng kontrollierten Standorten befinden. Streng vertrauliche Informationen (wie Kreditkartennummern oder Kennwörter), die über das Internet übertragen werden, schützt Microsoft darüber hinaus durch Verschlüsselung, z. B. mit dem Secure-Socket-Layer (SSL)-Protokoll.

Von Microsoft erfasste Informationen können in den USA oder anderen Ländern, in denen sich Niederlassungen von Microsoft, deren Partnern, Tochtergesellschaften oder Dienstanbietern befinden, gespeichert und verarbeitet werden. Microsoft hält zudem, wie vom US-Handelsministerium gefordert, das Safe-Harbor-Abkommen bezüglich der Sammlung, Nutzung und Speicherung von Daten aus dem Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz ein. Weitere Informationen zum Safe-Harbor-Programm und zu unserer Zertifizierung finden Sie unter http://www.export.gov/safeharbor/.

Microsoft kann Ihre persönlichen Daten zu verschiedenen Zwecken speichern – beispielsweise um gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, Rechtsstreitigkeiten beizulegen oder Vereinbarungen durchzusetzen.

Zugriff auf Ihre Daten

Zugriff auf Ihre Daten können Sie mithilfe des Webformulars im Abschnitt „So erreichen Sie uns“ anfordern.

Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung wird von Zeit zu Zeit aktualisiert, um Kundenfeedback sowie Änderungen an Produkten und Diensten zu berücksichtigen. In diesem Fall wird das Datum der letzten Aktualisierung am Anfang der Seite geändert. Bei grundlegenden Änderungen oder bei Änderungen in Bezug auf die Verwendung personenbezogener Daten durch Microsoft wird entweder vor Inkrafttreten dieser Änderungen an hervorgehobener Stelle ein Hinweis angezeigt, oder Sie erhalten von Microsoft eine direkte Benachrichtigung. Daher empfiehlt es sich, die Datenschutzbestimmungen für die von Ihnen verwendeten Produkte und Dienste in regelmäßigen Abständen zu überprüfen, damit Sie im Hinblick auf die Verwendung und den Schutz der Daten durch Microsoft stets auf dem neuesten Stand sind.

So erreichen Sie uns

Falls Sie eine Frage zum Datenschutz oder eine Frage an den leitenden Datenschutzbeauftragten von Microsoft haben oder Zugriff auf personenbezogene Daten anfordern möchten, setzen Sie sich über das Webformular mit uns in Verbindung.

  • Postanschrift: Windows Pre-Release Privacy, Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, Washington 98052 USA

  • Telefon: +1 425 882 8080

Eine Microsoft-Niederlassung in Ihrer Nähe finden Sie auf folgender Website: http://www.microsoft.com/worldwide/.