Aktivieren oder Deaktivieren der Windows-Firewall


Wenn der Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, verhindern möglicherweise die Richtlinieneinstellungen des Netzwerks das erfolgreiche Durchführen dieser Schritte.

Alle anzeigen

So aktivieren Sie die Windows-Firewall

  1. Öffnen Sie die Windows-Firewall, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Firewall ein, und klicken Sie anschließend auf Windows-Firewall.

  2. Klicken Sie im linken Bereich auf Windows-Firewall ein- oder ausschalten. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    Aktivieren oder Deaktivieren der Windows-Firewallverknüpfung in der Windows Firewall
    Link zum Ein- und Ausschalten der Windows-Firewall in der Windows-Firewall
  3. Klicken Sie unter jeder zu schützenden Netzwerkadresse auf Windows-Firewall aktivieren, und klicken Sie dann auf OK.

    Wenn die Firewall alle Programme an der Kommunikation hindern soll, einschließlich Programmen, denen Sie vorher die Kommunikation durch die Firewall erlaubt haben, dann aktivieren Sie das Kontrollkästchen Alle eingehenden Verbindungen blockieren, einschließlich der in der Liste der zugelassenen Programme.

So deaktivieren Sie die Windows-Firewall

In diesem Video wird gezeigt, wie die Windows-Firewall deaktiviert werden kann (1:09).

Warnung

  • Sie sollten die Windows-Firewall nicht ausschalten, sofern Sie keine andere Firewall aktiviert haben. Durch Deaktivieren der Windows-Firewall wird der Computer (und ggf. Ihr Netzwerk) anfälliger für Beschädigungen durch Würmer oder Hacker.

  • Neben einer Firewall benötigen Sie ein Antivirenprogramm und eine Antischadsoftware, um den Computer zu schützen. Installieren Sie Microsoft Security Essentials oder ein anderes Antivirenprogramm und eine andere Antischadsoftware, und halten Sie diese auf dem aktuellem Stand. Viele dieser Programme werden automatisch aktualisiert.

  1. Öffnen Sie die Windows-Firewall, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Firewall ein, und klicken Sie anschließend auf Windows-Firewall.

  2. Klicken Sie auf Windows-Firewall ein- oder ausschalten. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  3. Klicken Sie unter jeder Netzwerkadresse, die nicht mehr geschützt werden soll, auf Windows-Firewall deaktivieren (nicht empfohlen), und klicken Sie anschließend auf OK.