Aktualisieren von Antivirensoftware


Antivirensoftware muss regelmäßig automatisch aktualisiert werden, um auch gegen neue Viren wirksam zu bleiben. Antivirensoftware ist meist so konzipiert, dass sie automatisch aktualisiert wird. Sie können eine solche Software jedoch auch manuell aktualisieren.

Im Lieferumfang von Windows ist keine Antivirensoftware enthalten, jedoch kann Antivirensoftware, die Sie oder der Hersteller des Computers installieren, meist erkannt und überwacht werden. Der Status der Antivirensoftware wird im Allgemeinen im Wartungscenter angezeigt.

  1. Öffnen Sie das Wartungscenter, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken und anschließend unter System und Sicherheit auf Status des Computers überprüfen klicken.

  2. Klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche Pfeiltaste neben Sicherheit, um den Abschnitt zu erweitern.

    Wenn Windows die Antivirensoftware erkennen kann, wird diese unter Virenschutz aufgelistet.

  3. Klicken Sie auf Jetzt aktualisieren.

Hinweis

  • Die Option Jetzt aktualisieren wird nur angezeigt, wenn von Windows erkannt wird, dass die Antivirensoftware nicht mehr aktuell ist. Nicht bei jeder Antivirensoftware wird der Status an Windows gemeldet.

Wenn die Antivirensoftware nicht im Wartungscenter angezeigt wird, gehen Sie zum Downloadbereich der Website des Anbieters der Antivirensoftware. Suchen Sie nach dem Update für Ihre Softwareversion und Ihr Betriebssystem, und installieren Sie es. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu Ihrer Antivirensoftware.

Die meisten Updates für Antivirensoftware sind kostenlos, einige Anbieter verlangen allerdings Gebühren dafür. Wenn Sie eine ältere Version der Software verwenden, müssen Sie möglicherweise auch für ein Update auf eine aktuellere Version bezahlen, um weiterhin Updates zu erhalten.



Benötigen Sie weitere Hilfe?