CMOS (Complementary Metal-Oxide Semiconductor, komplementärer Metalloxid-Halbleiter) bezieht sich in der Regel auf einen akkubetriebenen Speicherchip im Computer, auf dem Startinformationen gespeichert sind. Diese Informationen werden beim Starten des Computers vom BIOS (Basic Input/Output System) verwendet.

CMOS-bezogene Fehlermeldungen können durch einen fehlerhaften oder entladenen Akku verursacht werden. Der Akku kann sich entladen, wenn der Computer über einen langen Zeitraum ausgeschaltet war. Überprüfen Sie zur Behebung CMOS-bezogener Fehler die mit dem Computer gelieferten Informationen, oder wenden Sie sich an den Computerhersteller. Da die CMOS-Einstellungen spezifisch für die Hardware des Computers sind, kann Microsoft keine genauen Anweisungen zu ihrer Änderung bereitstellen.