Der Windows-Leistungsindex ist ein Messwert, dem Sie entnehmen können, wie gut Windows auf dem PC ausgeführt wird. Aus der Gesamtbewertung geht hervor, welche Leistung Sie erwarten können. Eine höhere Gesamtbewertung bedeutet normalerweise, dass der PC schneller ist und besser reagiert als ein PC mit einer niedrigeren Gesamtbewertung.

Zahlen des Windows-Leistungsindex in "Leistungsinformationen und -tools"
Zahlen des Windows-Leistungsindex in "Leistungsinformationen und -tools"

Jedes Hardwareteil im PC erhält eine eigene Bewertung, die als Teilbewertung bezeichnet wird. Die Gesamtbewertung des PCs entspricht nicht dem Durchschnitt aller Teilbewertungen, sondern ergibt sich aus der niedrigsten einzelnen Teilbewertung. Sie können die Teilbewertungen anzeigen, um die Leistung der Hardware herauszufinden, die Ihnen am wichtigsten ist. Auf diese Weise können Sie entscheiden, ob Teile des PCs aktualisiert werden sollten.

So zeigen Sie die Gesamtbewertung des PCs an

  1. Öffnen Sie "Leistungsinformationen und -tools", indem Sie eine Streifbewegung vom rechten Bildschirmrand ausführen und auf Suchen tippen (zeigen Sie bei Verwendung einer Maus auf die obere rechte Ecke des Bildschirms, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten, und klicken Sie anschließend auf Suchen), den Text Leistungsinformationen und -tools in das Suchfeld eingeben, auf Einstellungen und dann auf Leistungsinformationen und -tools tippen oder klicken.

  2. Zeigen Sie die Gesamtbewertung und die Teilbewertungen des Windows-Leistungsindex für den Computer an. Wenn Sie die Hardware kürzlich aktualisiert haben und wissen möchten, ob sich die Bewertung geändert hat, klicken Sie auf Bewertung erneut ausführen. Administratorberechtigung erforderlich Sie werden ggf. zur Eingabe eines Administratorkennworts oder zur Bestätigung der Auswahl aufgefordert.

    Wenn weder eine Gesamt- noch eine Teilbewertung angezeigt wird, klicken Sie auf Diesen Computer bewerten. Administratorberechtigung erforderlich Sie werden ggf. zur Eingabe eines Administratorkennworts oder zur Bestätigung der Auswahl aufgefordert.

Hinweis

  • Die Gesamtbewertung des Windows-Leistungsindex liegt normalerweise zwischen 1.0 und 7.9. Wenn der PC jedoch über einen 64-Bit-Prozessor und maximal 4 GB RAM verfügt, ist als Teilbewertung für den Speicher (RAM) des PCs maximal 5.9 möglich. Dies bedeutet, dass die Gesamtbewertung ebenfalls auf 5.9 begrenzt ist.

Bedingungen, durch die die Aktualisierung der Gesamtbewertung oder der Teilbewertungen verhindert wird

Unter den folgenden Bedingungen kann der Windows-Leistungsindex in Windows unter Umständen nicht aktualisiert werden:

  • Computer im Akkubetrieb. Windows versucht im reinen Akkubetrieb automatisch, Energie zu sparen. Wenn der PC also im Akkubetrieb verwendet wird, würde bei einer Leistungsbewertung nicht dessen tatsächliche Leistungsfähigkeit ermittelt. Verwenden Sie den PC im Netzbetrieb, und führen Sie die Bewertung erneut aus.

  • Nicht genügend freier Speicherplatz. Wenn Sie den PC bewerten, wird vom Windows-Leistungsindex eine Testdatei auf der Festplatte erstellt. Wenn für die Erstellung der Testdatei nicht genügend freier Speicherplatz zur Verfügung steht, kann die Bewertung nicht ausgeführt werden. Sie können mithilfe der Datenträgerbereinigung zusätzlichen Speicherplatz freigeben. Weitere Informationen finden Sie unter Löschen von Dateien mithilfe der Datenträgerbereinigung.

  • Die Bewertung wird bereits ausgeführt. Wenn Sie bereits eine Windows-Leistungsindexbewertung ausführen, können die Ergebnisse nicht aktualisiert werden.

  • Der Videotreiber ist älter. Wenn auf dem PC eine ältere Version des Videotreibers verwendet wird, werden die Ergebnisse möglicherweise nicht aktualisiert.

  • Keine Multimediaunterstützung. Wenn der PC nicht über Multimediaunterstützung verfügt, können die Ergebnisse nicht aktualisiert werden.