Verwenden des Tracking-Schutzes und der ActiveX-Filterung in Internet Explorer 9

Sie können in Windows Internet Explorer 9 den Tracking-Schutz einschalten, damit Websites keine Informationen zu Ihrer Browsersitzung erfassen. Sie können auch die ActiveX-Filterung einschalten, um zu verhindern, dass Programme ohne Ihre Zustimmung auf Ihren Computer zugreifen.

Wenn Sie diese Funktionen eingeschaltet haben, können Sie sie jeweils für bestimmte Websites ausschalten.

Blockieren von Inhalten von unbekannten Websites mithilfe des Tracking-Schutzes

Wenn Sie eine Website besuchen, wird bestimmter Inhalt möglicherweise von einer anderen Website bereitgestellt. Dieser Inhalt könnte verwendet werden, um Informationen zu den von Ihnen im Internet besuchten Seiten zu sammeln.

Mit dem Tracking-Schutz werden diese Inhalte von Websites blockiert, die in den Listen für den Tracking-Schutz enthalten sind. Internet Explorer umfasst eine personalisierte Liste für den Tracking-Schutz, die automatisch basierend auf den von Ihnen besuchten Sites generiert wird. Sie können Listen für den Tracking-Schutz auch herunterladen. Internet Explorer überprüft dann regelmäßig, ob die Listen aktualisiert wurden.

So aktivieren Sie den Tracking-Schutz

  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken. Geben Sie in das Suchfeld Internet Explorer ein, und klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche ExtrasSchaltfläche "Extras", zeigen Sie auf Sicherheit, und klicken Sie dann auf Tracking-Schutz.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Add-Ons verwalten auf eine Liste für den Tracking-Schutz und dann auf Aktivieren.

Blockieren von ActiveX-Steuerelementen mithilfe der ActiveX-Filterung

ActiveX-Steuerelemente und Webbrowser-Add-Ons sind kleine Programme, mit denen Websites Inhalte wie Videos bereitstellen können. Sie können auch verwendet werden, um Informationen von Ihrem Computer zu sammeln, Daten auf dem Computer zu beschädigen, ohne Ihre Einwilligung Software auf dem Computer zu installieren oder einer anderen Person die Remotesteuerung des Computers zu ermöglichen.

Mithilfe der ActiveX-Filterung wird verhindert, dass Websites solche Programme installieren und verwenden.

So schalten Sie die ActiveX-Filterung ein

  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken. Geben Sie in das Suchfeld Internet Explorer ein, und klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.

  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche ExtrasSchaltfläche "Extras", zeigen Sie auf Sicherheit, und klicken Sie dann auf ActiveX-Filterung.

Einrichten von Ausnahmen für vertrauenswürdige Websites

Sie können den Tracking-Schutz deaktivieren oder die ActiveX-Filterung ausschalten, damit der Inhalt von vertrauenswürdigen Websites angezeigt wird.

So ändern Sie die Optionen für den Tracking-Schutz bzw. die ActiveX-Filterung für bestimmte Websites

  1. Öffnen Sie Internet Explorer, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken. Geben Sie in das Suchfeld Internet Explorer ein, und klicken Sie dann in der Ergebnisliste auf Internet Explorer.

  2. Wechseln Sie zu einer Website.

  3. Klicken Sie in der Adressleiste auf die Schaltfläche zum Filtern, und aktivieren bzw. deaktivieren Sie dann verfügbare Filteroptionen für die Website.

Weitere Informationen zum Tracking-Schutz und zur ActiveX-Filterung finden Sie online in den Datenschutzbestimmungen zu Internet Explorer 9.