Movie Maker

Mit Windows 7 und Movie Maker ist es einfacher als je zuvor, eigene Filme zu erstellen und mit anderen zu teilen. Das Programm ist Bestandteil von Windows Essentials, einem kostenlosen Download, in dem auch Tools für Fotos, Chat, E-Mail, soziale Netzwerke und vieles mehr enthalten sind.

Sie haben womöglich schon festgestellt, dass es Movie Maker unter Windows 7 nicht mehr gibt. Dennoch können Sie unter Windows 7 immer noch aus Videos und Fotos Filme erstellen, indem Sie entweder das Bearbeitungsprogramm eines Drittanbieters oder die neue Version von Movie Maker installieren.


Hinweis: Möglicherweise ist Movie Maker bereits auf Ihrem Computer installiert. Um dies herauszufinden, klicken Sie auf die Schaltfläche Start Abbildung der Schaltfläche „Start“, geben Sie im Suchfeld Movie Maker ein und sehen Sie nach, ob das Programm in der Ergebnisliste angezeigt wird.

Kombinieren von Videos und Fotos

Mithilfe von Movie Maker können Sie aus Ihren Fotos und Videos Filme erstellen. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese sich bereits auf dem Computer oder noch auf der Kamera befinden.

Einfaches Bearbeiten

Verwenden Sie die Spezialeffekte und Designs in Movie Maker, um ganz besondere Filme zu erstellen. Zum Bearbeiten von Filmen können Sie jetzt einzelne Szenen, Fotos und Übergänge einfach per Drag & Drop kombinieren. Und mithilfe des AutoFilm-Features können Sie von Movie Maker sogar einen Film für sich selbst erstellen lassen.

Videobearbeitung in Movie Maker
Mit Movie Maker können Sie Filme mühelos bearbeiten.

Filme online freigeben

Mit nur wenigen Klicks können Sie Ihre Filme in Ihren bevorzugten sozialen Netzwerken, z. B. YouTube und Facebook, freigeben oder auf OneDrive hochladen.