Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Wohnzimmer auf dem Sofa und surfen im Web, chatten abends gemütlich im Bett mit Freunden oder senden vom Computer in der Küche Dokumente an den Drucker in Ihrem Heimbüro. Ein Funknetzwerk bietet ein Höchstmaß an Netzwerkflexibilität; außerdem ist das Einrichten eines Funknetzwerks einfacher, als Sie vielleicht denken. Dieser Artikel führt Sie durch die Schritte zum Einrichten und Verwenden eines Funknetzwerks.

Erforderliche Ausstattung

Zum Einrichten eines Funknetzwerks benötigen Sie Folgendes:

Alle anzeigen

Breitbandinternetverbindung und Modem

Eine Breitbandinternetverbindung ist eine Hochgeschwindigkeitsverbindung zum Internet – im Gegensatz zu einer Einwählverbindung, die langsamer und nicht leistungsstark genug ist, um ein Funknetzwerk zu unterstützen. DSL (Digital Subscriber Line) und Kabel sind die beiden am häufigsten verwendeten Breitbandverbindungen. Wenden Sie sich an einen Internetdienstanbieter (Internet Service Provider, ISP), um eine Breitbandverbindung anzufordern. Normalerweise handelt es sich bei ISPs, die DSL anbieten, um Telefongesellschaften. Kabel wird hingegen von Kabelnetzbetreibern angeboten. ISPs bieten häufig Breitbandmodems an und installieren das Modem ggf. auch für Sie. Einige ISPs stellen auch eine Kombination aus Modem und Funkrouter bereit. Sie können Modem und Funkrouter aber auch in Computer- und Elektronikfachgeschäften erwerben.

Kabel- und DSL-Modem
Typisches Kabelmodem (links) und DSL-Modem (rechts)

Funkrouter

Ein Router sendet Informationen zwischen Ihrem Netzwerk und dem Internet. Mit einem Funkrouter können Sie Computer über Funksignale anstelle von Leitungen mit Ihrem Netzwerk verbinden. Es gibt unterschiedliche Technologien für Funknetzwerke, einschließlich 802.11a, 802.11b, 802.11g und 802.11n. Empfohlen wird die Verwendung von Routern, die 802.11g oder 802.11n unterstützen, da sie hohe Übertragungsraten ermöglichen und ein starkes Funksignal bieten. Weitere Informationen zu Funknetzwerktechnologien finden Sie unter Funknetzwerke: Häufig gestellte Fragen.

Funkrouter
Typischer Funkrouter

Funknetzwerkadapter

Ein Netzwerkadapter ist ein Gerät, das den Computer mit einem Netzwerk verbindet. Damit Sie Ihren Laptop oder Desktopcomputer an ein Funknetzwerk anschließen können, muss der Computer über einen Funknetzwerkadapter verfügen. Die meisten Laptops und viele Desktopcomputer verfügen bereits über einen eingebauten Funknetzwerkadapter. Führen Sie folgende Schritte aus, um zu prüfen, ob ein Computer über einen Funknetzwerkadapter verfügt:

  1. Öffnen Sie den Geräte-Manager, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" klicken, auf Systemsteuerung klicken, auf System und Sicherheit klicken, und dann unter System auf Geräte-Manager klicken. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

  2. Doppelklicken Sie auf Netzwerkadapter.

  3. Suchen Sie nach einem Netzwerkadapter mit dem Wort "Funk" bzw. "Wireless" im Namen.

Geräte-Manager mit einem Funknetzwerkadapter
Im Geräte-Manager wird ein Funknetzwerkadapter angezeigt.

Wenn der Computer keinen Funknetzwerkadapter besitzt, können Sie in einem Computer- oder Elektronikfachgeschäft einen Funknetzwerkadapter erwerben und selbst einbauen. Netzwerkadapter des Typs USB (Universal Serial Bus) sind eine gute Wahl, da sie klein und leicht zu installieren sind und auch an andere Computer angeschlossen werden können. Achten Sie darauf, dass der Typ des Netzwerkadapters dem des Funkrouters entspricht. Der Typ des Netzwerkadapters findet sich normalerweise auf der Verpackung und wird meistens durch einen Buchstaben wie G oder A angegeben.

USB-Funknetzwerkadapter
Typische USB-Funknetzwerkadapter

Einrichten einer Modem- und Internetverbindung

Wenn die notwendige Ausstattung vorhanden ist, müssen Sie die Modem- und Internetverbindung einrichten. Wenn das Modem nicht von Ihrem Internetdienstanbieter (Internet Service Provider, ISP) eingerichtet wurde, befolgen Sie die Anweisungen in der Begleitdokumentation des Modems, um es mit dem Computer und dem Internet zu verbinden. Wenn Sie DSL (Digital Subscriber Line) verwenden, schließen Sie das Modem an die Telefonbuchse an. Wenn Sie Kabel verwenden, schließen Sie das Modem an eine Kabelbuchse an. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten einer Breitbandverbindung (DSL oder Kabel).

Positionieren des Funkrouters

Sie sollten den Funkrouter so positionieren, dass er das stärkste Signal bei niedrigster Störung empfangen kann. Wenn Sie sich an den folgenden Tipps orientieren, können Sie beste Ergebnisse erzielen:

  • Positionieren Sie den Funkrouter an einer zentralen Stelle.Platzieren Sie den Router möglichst in der Mitte Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses, um überall zu Hause ein starkes Funksignal empfangen zu können.

  • Positionieren Sie den Funkrouter nicht auf dem Fußboden und auch nicht an Wänden und Metallgegenständen, z. B. Aktenschränken aus Metall.Je weniger physikalische Hindernisse sich zwischen Computer und Routersignal befinden, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie die volle Signalstärke des Routers nutzen können.

  • Reduzieren Sie die Störungen.Die 802.11g-Netzwerkausstattung verwendet eine 2,4-GHz-Funkfrequenz. Dies ist die gleiche Frequenz, die von den meisten Mikrowellengeräten und Schnurlostelefonen verwendet wird. Wenn Sie das Mikrowellengerät einschalten oder einen Anruf auf dem Schnurlostelefon erhalten, wird das Funksignal möglicherweise vorübergehend unterbrochen. Sie können die meisten dieser Probleme vermeiden, indem Sie ein Schnurlostelefon mit einer höheren Frequenz verwenden, z. B. 5,8 GHz.

Sichern des Funknetzwerks

Die Sicherheit ist immer ein wichtiges Thema. Bei einem Funknetzwerk ist sie sogar noch wichtiger, da das Netzwerksignal möglicherweise auch außerhalb Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses empfangen werden kann. Wenn Sie Ihr Netzwerk nicht sichern, können Personen mit Computern in der unmittelbaren Umgebung möglicherweise auf Informationen zugreifen, die auf Ihren Netzwerkcomputern gespeichert sind, oder sie können über Ihre Internetverbindung im Web surfen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihr Funknetzwerk zu sichern:

  • Schützen Sie den Router, indem Sie den Standardbenutzernamen und das Standardkennwort ändern.Die meisten Routerhersteller verwenden für den Router einen Standardbenutzernamen und ein Standardkennwort sowie einen Standardnetzwerknamen. Eine andere Person könnte diese Informationen verwenden, um ohne Ihr Wissen auf den Router zuzugreifen. Sie können dieses Risiko vermeiden, indem Sie den Standardbenutzernamen und das Standardkennwort für Ihren Router ändern. Anweisungen finden Sie in den im Lieferumfang des Geräts enthaltenen Informationen.

  • Richten Sie einen Sicherheitsschlüssel für das Netzwerk ein.Genauso wie Aktenschränke durch Schlösser und Safes durch Zahlenkombinationen geschützt werden, verfügen Funknetzwerke über einen Netzwerksicherheitsschlüssel, um das Netzwerk vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Führen Sie folgende Schritte aus, um einen Netzwerksicherheitsschlüssel einzurichten:

    1. Öffnen Sie das Netzwerk- und Freigabecenter, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Netzwerk ein, und klicken Sie anschließend auf Netzwerk- und Freigabecenter.

    2. Klicken Sie auf Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten.

    3. Klicken Sie auf Netzwerk einrichten und dann auf Weiter.

    Der Assistent führt Sie durch die Schritte zum Erstellen eines Netzwerknamens und eines Sicherheitsschlüssels. Sofern der Router dies unterstützt, legt der Assistent standardmäßig die Verschlüsselungsmethode WPA (Wi-Fi Protected Access) fest. Verwenden Sie nach Möglichkeit WPA2, da diese Methode ein höheres Maß an Sicherheit bietet als WPA oder WEP (Wired Equivalent Privacy). Bei Verwendung von WPA2 oder WPA können Sie auch eine Passphrase verwenden, damit Sie sich keine kryptische Buchstaben- und Zahlenfolge merken müssen. Weitere Informationen finden Sie unter Welche verschiedenen Sicherheitsmethoden gibt es für Drahtlosnetzwerke?

Assistent zum Einrichten eines Routers oder Zugriffspunkts
Erstellung eines Netzwerksicherheitsschlüssels
  • Notieren Sie den Sicherheitsschlüssel, und bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf. Sie können den Sicherheitsschlüssel auch auf einem USB-Flashlaufwerk speichern, indem Sie die Anweisungen des Assistenten befolgen.

  • Verwenden Sie eine Firewall.Eine Firewall ist Software oder Hardware, die zum Schutz eines Computers vor Hackern oder Schadsoftware beitragen kann. Durch Ausführen einer Firewall auf jedem Computer im Netzwerk können Sie die Ausbreitung von Schadsoftware im Netzwerk besser eindämmen und die Computer beim Zugriff auf das Internet effektiver schützen. Die Windows-Firewall ist in dieser Version von Windows enthalten. Weitere Informationen finden Sie unter Firewall: Häufig gestellte Fragen.

Hinzufügen von Computern zum Netzwerk

Führen Sie folgende Schritte aus, um den Laptop oder Desktopcomputer an das Funknetzwerk anzuschließen:

  1. Öffnen Sie "Verbindung mit einem Netzwerk herstellen", indem Sie im Infobereich auf das Netzwerksymbol (Symbol für Funknetzwerk oder Symbol für verkabeltes Netzwerk) klicken.

  2. Klicken Sie in der Netzwerkliste auf das Netzwerk, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, und klicken Sie dann auf Verbinden.

  3. Geben Sie den Sicherheitsschlüssel ein. Sie können entweder den Sicherheitsschlüssel eingeben oder ein USB-Flashlaufwerk, das den Sicherheitsschlüssel enthält, an einen USB-Anschluss des Computers anschließen.

Freigeben von Dateien und Druckern

Die meisten Menschen entscheiden sich für ein Funknetzwerk, damit sie von überall im Haus auf das Internet zugreifen können. Gleichzeitig möchten sie aber auch in der Lage sein, per Funk auf Dateien und Drucker zuzugreifen.

Alle anzeigen

Freigeben von Dateien

Das einfachste Verfahren zum Freigeben von Dateien im Netzwerk besteht darin, eine Freigabe mit einer Heimnetzgruppe einzurichten. Wenn Sie keine Heimnetzgruppe eingerichtet haben, können Sie Dateien freigeben, indem Sie sie in einem der öffentlichen Ordner platzieren. Alle Dateien und Ordner, die Sie in einem öffentlichen Ordner platzieren, werden automatisch für alle Benutzer freigegeben, die mit Ihrem Netzwerk verbunden sind. Führen Sie folgende Schritte aus, um die Freigabe über einen öffentlichen Ordner zu aktivieren:

  1. Öffnen Sie die erweiterten Freigabeeinstellungen, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und dann auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Netzwerk ein, klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter, und klicken Sie anschließend im linken Fensterbereich auf Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.

  2. Klicken Sie auf das Chevron Chevronsymbol, um das aktuelle Netzwerkprofil zu erweitern.
  3. Klicken Sie unter Freigabe des öffentlichen Ordners auf eine der folgenden Optionen:

    • Freigabe einschalten, sodass jeder Benutzer mit Netzwerkzugriff in Dateien in den Ordnern "Öffentlich" lesen und schreiben kann

    • "Freigabe des öffentlichen Ordners" deaktivieren (an diesem Computer angemeldete Benutzer können weiterhin auf diese Ordner zugreifen)

  4. Klicken Sie auf Änderungen speichern. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

    Wiederholen Sie die oben aufgeführten Schritte für jeden Computer, auf dem sich Dateien befinden, die Sie freigeben möchten.

    Zur Freigabe von Dateien müssen Sie diese in einem öffentlichen Ordner auf dem Computer speichern bzw. in einen öffentlichen Ordner kopieren. Für jeden Bibliothekstyp (Dokumente, Musik, Video und Bilder) gibt es einen öffentlichen Ordner. Diese Ordner werden von allen Benutzern mit einem Benutzerkonto auf dem Computer gemeinsam verwendet. Gehen Sie beispielsweise folgendermaßen vor, um den Ordner Öffentliche Dokumente zu öffnen:

    1. Öffnen Sie die Dokumentbibliothek, indem Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend auf Dokumente klicken.

    2. Doppelklicken Sie im Navigationsbereich unter Bibliotheken auf Dokumente, und doppelklicken Sie dann auf Öffentliche Dokumente.

    Ordner "Öffentliche Dokumente"
    Der Ordner "Öffentliche Dokumente"

Freigeben eines Druckers

Wenn Sie einen Drucker an einen der mit dem Funknetzwerk verbundenen Computer angeschlossen haben, können Sie von einem beliebigen dieser Computer aus Dokumente drucken. Das einfachste Verfahren zum Freigeben eines Druckers besteht darin, beim Einrichten der Heimnetzgruppe das Kontrollkästchen Drucker zu aktivieren. Wenn Sie keine Heimnetzgruppe eingerichtet haben, können Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Melden Sie sich an dem Computer an, an den der Drucker angeschlossen ist.

  2. Öffnen Sie die erweiterten Freigabeeinstellungen, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und dann auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Netzwerk ein, klicken Sie auf Netzwerk- und Freigabecenter, und klicken Sie anschließend im linken Fensterbereich auf Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.

  3. Klicken Sie auf das Chevron Chevronsymbol, um das aktuelle Netzwerkprofil zu erweitern.
  4. Klicken Sie unter Datei- und Druckerfreigabe auf Datei- und Druckerfreigabe aktivieren, und klicken Sie dann auf Änderungen speichern. Administratorberechtigung erforderlich Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie das Kennwort bzw. die Bestätigung ein.

Hinweis

  • Wenn Sie die kennwortgeschützte Freigabe aktiviert haben, benötigen andere Personen ein Benutzerkonto und ein Kennwort auf Ihrem Computer, um auf den Drucker zugreifen zu können.

Führen Sie folgende Schritte aus, um von einem beliebigen Computer im Netzwerk auf den Drucker zuzugreifen:

  1. Öffnen Sie Netzwerk, indem Sie zunächst auf die Schaltfläche StartSchaltfläche "Start" und anschließend auf Systemsteuerung klicken. Geben Sie im Suchfeld den Text Netzwerk ein, und klicken Sie anschließend unter Netzwerk- und Freigabecenter auf Netzwerkcomputer und -geräte anzeigen.

  2. Doppelklicken Sie auf das Symbol für den Computer, an den der Drucker angeschlossen ist.

  3. Doppelklicken Sie auf das Symbol für den Drucker. Der Drucker wird von Windows automatisch dem Computer hinzugefügt, und der Druckertreiber wird installiert.

Genießen Sie kabellose Freiheit

Das war's schon. Ihr Funknetzwerk ist betriebsbereit. Von nun an können Sie ganz bequem auf dem Sofa oder auf der Terrasse sitzen, während Sie im Web surfen, E-Mails schreiben oder in Onlineshops einkaufen.