Wie hängen Aktivierung und Windows-Gültigkeitsprüfung zusammen?

Bei der Aktivierung wird der Product Key mit der Hardwarekonfiguration verknüpft. Sie trägt dazu bei, sicherzustellen, dass Ihre Kopie von Windows nicht auf mehr Computern verwendet wird, als von den Microsoft-Software-Lizenzbedingungen zugelassen wird. Sofern Sie keine wesentliche Änderung an der Hardware vornehmen, müssen Sie Windows in der Regel nur einmal aktivieren.

Demgegenüber ist die Windows-Gültigkeitsprüfung ein wiederkehrender Vorgang zur Überprüfung des Product Keys. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass der Product Key nicht gesperrt ist oder nicht auf Hardware verwendet wird, die sich von der Hardware unterscheidet, die Sie bei der Aktivierung von Windows verwendet haben. Wenn sich herausstellt, dass der Product Key ungültig ist, ist es wahrscheinlich, dass der Product Key entweder auf einem anderen Computer verwendet wird oder eine Fälschung ist.

Die Gültigkeitsprüfung erfolgt, wenn versucht wird, optionale Updates von Microsoft auf den Computer herunterzuladen. Wenn Sie beispielsweise versuchen, Updates auf den Computer herunterzuladen, wird durch Windows geprüft, ob Sie über einen gültigen Product Key verfügen. Ist der Product Key gültig, ist auf dem Computer eine Originalkopie von Windows installiert. Sie sind daher berechtigt, die neuesten Updates von Microsoft zu beziehen. Ist der Product Key nicht gültig, wird auf dem Computer keine Originalkopie von Windows ausgeführt.

Weitere Informationen zu Original-Windows finden Sie auf der Webseite zur Windows-Originalsoftware. Weitere Informationen zur Aktivierung von Windows 7 finden Sie unter Aktivieren von Windows 7: Häufig gestellte Fragen.