Warum ist die Drahtlossignalstärke so gering?

Wenn ein Drahtlosnetzwerk nur eine niedrige Signalstärke aufweist, kann die Datenübertragung über das Netzwerk langsam sein, oder Sie können möglicherweise auf bestimmte Teile des Netzwerks nicht zugreifen. Hier erhalten Sie Lösungen für einige häufige Probleme mit geringer Drahtlossignalstärke:

  • Der Computer ist zu weit vom Drahtlosrouter oder Zugriffspunkt entfernt.

    Verkleinern Sie den Abstand zwischen dem Computer und dem Router oder Zugriffspunkt. Bei einem tragbaren Computer können Sie die Reichweite des Drahtlossignals und die beste Position des Computers durch Ausprobieren ermitteln.

    Wenn Sie den Computer nicht näher am Router oder Zugriffspunkt platzieren können, sollten Sie evtl. eine externe Antenne für Ihren Drahtlosnetzwerkadapter anschaffen und anbringen. Viele Drahtlosnetzwerkadapter können mit einer externen Antenne versehen werden, die einen deutlich besseren Empfang als die integrierte Antenne bietet. Informationen dazu, ob Sie Ihren Drahtlosnetzwerkadapter mit einer Zusatzantenne ausstatten können, finden Sie in der zugehörigen Dokumentation.

  • Der Drahtlosrouter oder Zugriffspunkt ist ausgeschaltet oder funktioniert nicht ordnungsgemäß.

    Sie können die beiden folgenden Schritte zur Problembehandlung ausführen:

    • Stellen Sie sicher, dass der Router bzw. der Zugriffspunkt eingeschaltet ist und dass die LED für das Drahtlossignal leuchtet.

    • Setzen Sie den Router bzw. den Zugriffspunkt zurück, indem Sie ihn ausschalten, mindestens 10 Sekunden warten und ihn dann wieder einschalten.

    Falls Sie nicht der Besitzer des Zugriffspunkts sind bzw. Sie nicht für die Netzwerkverwaltung zuständig sind, wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator.

  • Es treten Störungen durch andere Geräte auf.

    802.11b- oder 802.11g-Netzwerkhardware verwendet eine Frequenz von 2,4 GHz. Diese Frequenz wird auch von anderen Geräten genutzt, beispielsweise von Mikrowellenherden und schnurlosen Telefonen. 802.11a-Netzwerkhardware verwendet eine Frequenz von 5 GHz. Einige schnurlose Telefone nutzen ebenfalls diese Frequenz. Diese Geräte können Störungen zwischen Ihrem Computer und dem Netzwerk verursachen.

    In diesem Fall können Sie Folgendes ausprobieren:

    • Falls sich eines der genannten Geräte in der Nähe Ihres Computers befindet, schalten Sie es vorübergehend aus, bzw. stellen Sie es in größerer Entfernung auf.

    • Ändern Sie die Einstellungen des Routers oder Zugriffspunkts auf einen anderen Drahtloskanal, oder aktivieren Sie die automatische Kanalauswahl, falls eine feste Kanalnummer eingestellt ist. Manchmal bietet ein Drahtloskanal ein klareres Signal als andere Kanäle. In den USA und Kanada können Sie die Kanäle 1, 6 und 11 verwenden. Anweisungen dazu, wie Sie den Drahtlossignalkanal einstellen, finden Sie in der Dokumentation Ihres Zugriffspunkts oder Routers.

  • Das Netzwerk, das Sie suchen, ist so festgelegt, dass der Netzwerkname (SSID) nicht übertragen wird.

    Drahtlosrouter und Zugriffspunkte können so eingerichtet werden, dass sie den Netzwerknamen nicht übertragen. In diesem Fall können Sie nur dann erkennen, ob das Netzwerk in Reichweite ist (um eine Verbindung damit herzustellen), wenn Sie zuvor bereits eine Verbindung mit dem Netzwerk hergestellt haben oder Sie manuell mit der SSID (Service Set Identifier) eine Verbindung mit dem Netzwerk herstellen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um eine Verbindung mit einem Netzwerk herzustellen, das kein Drahtlossignal sendet:

    1. Öffnen Sie "Verbindung mit einem Netzwerk herstellen", indem Sie im Infobereich auf das Netzwerksymbol (Symbol für Funknetzwerk oder Symbol für verkabeltes Netzwerk) klicken.

    2. Klicken Sie auf Unbenanntes Netzwerk, und geben Sie dann die Netzwerkinformationen ein.

      Das Netzwerk wird der Liste der Netzwerke hinzugefügt und wird zukünftig zum Herstellen einer Verbindung verfügbar sein, wenn sich der Computer im Bereich des Netzwerks befindet.